BookCircle - Gemeinsam lesen! discussion

Panic (Panic, #1)
This topic is about Panic
127 views
PANIC > FAZIT: Panic - SPOILER!

Comments Showing 1-18 of 18 (18 new)    post a comment »
dateDown arrow    newest »

Laura Evlolle (evlolle) | 123 comments Mod
Hier kann über das gesamte Buch diskutiert und mit Spoilern um sich geworfen werden. :)


BeautyBooks82 | 25 comments Och schade. Die Idee vom Spiel gefällt mir total. Und der Schreibstil ist echt flüssig. Aber wo ist die Spannung? Einzelne Szenen waren auf jeden Fall spannend, aber komplett gesehen viel zu wenig. Und es waren mir zu viele relevante Personen im Spiel, was teilweise verwirrend war. Ich konnte leider nur 3 Sterne geben. Sehr schade


Helena | 9 comments Ich bin auch ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht. Ich liebe den schreibstil und ich fand die Idee auch echt Toll. Aber ich hatte leider oft das Gefühl das Szenen fehlten. Oft wurde nur eben grob geschrieben warum etwas so war aber nicht so ausführlich, dass sich alle fragen beantworten ließen. Ich hatte zum Schluss das Gefühl, dass es eine Schon vorher festgelegte Seiten Anzahl gab und die ohne wenn und aber einzuhalten war. Sehr schade. Ich gebe dem Buch auch nur 3 Sterne.


Svenja | 14 comments Es ist schon einige Zeit her, dass ich das Buch gelesen habe. Insgesamt hat es mir gut gefallen, doch ich kann mich erinnern, dass ich das Ende viel zu abrupt und ziemlich unspektakulär fand.


Louzee | 17 comments Wow, also ich fand das Buch wahnsinnig gut. Heute mittag noch in Abschnitt 2 und jetzt durch...konnte es nicht aus der Hand legen. Über mangelnde Spannung kann ich mich nicht beklagen... fand es richtig fesselnd. Bekommt von mir 5 Sterne.


message 6: by O.thello (new)

O.thello Hab gerade eben "Panic" beendet und dem Buch 3 Sterne gegeben. Ich weiß auch nicht, irgendwie bin ich echt zwiegespalten, was das Buch angeht.
Ich hatte anfangs wirklich Schwierigkeiten ins Buch reinzukommen, weil ich irgendwie die Sprünge zwischen den Szenen oft nicht verstanden habe und somit nicht so ganz hinterher kam. An manchen Stellen hatte ich auch das Gefühl, dass da irgendwie die Verbindung oder ein Part zwischen den Kapiteln noch fehlte.
Dann gab es Parts, die ich wirklich sehr spannend fand und wo die Seiten nur so wegflogen.
Das Ende fand ich jetzt ziemlich schnell und irgendwie auch ein wenig unspektakulär, muss ich sagen.
Hätte mir auch noch gewünscht mehr von Dodge zu lesen. Irgendwie kam er mir gegen Ende hin viel zu kurz, leider. :/


Désirée (deki) Mich hat es auch nicht komplett überzeugt, einzelne Kapitel waren richtig, richtig toll und dann kam irgendwas, was mir gar nicht gefiel. Ich weiß auch nicht. Wurde oben schon gut erläuert. :)
Ich hätte mir auch gewünscht, dass Dodge noch eingesehen hat, dass er was falsches machen wollte.


xmekalux | 75 comments Ich habe den Buch 4 Sterne gegeben. Wenn man allerdings 4,5 hätte geben können, hätte ich das gemacht.
Ich hatte überhaupt keine Probleme der Geschichte zu folgen und mag es eigentlich, wenn manche Bücher in diesem "abrupten" Stil geschrieben sind :)
Aber ja, ich stimme hier allen zu was das Ende betrifft. Das war viel zu kurz und ohne Spannung. Das klingt vielleicht etwas hart, aber ich hätte gedacht, dass bei Duell schon jemand heftig verletzt oder sogar stirbt. Und da waren anderen Prüfungen deutlich schlimmer, wie ich finde.
Z.B. Heathers Prüfung mit dem Revolver. Wenn Dodge nicht gekommen wäre, hätten die anderen wirklich zugelassen, dass die Möglichkeit von Heathers Tod besteht?!
Da finde ich ein paar Spinnen (die ja nicht mal zum Einsatz gekommen sind) und Löwen längst nicht so schlimm.
Ich hätte einfach gedacht, dass es eine deutliche Steigerung der Prüfungen geben würde. Aber die gab es einfach nicht. Der Grad der "Panik" die jeweils bei einer Prüfung war, war so unterschiedlich!
1. Prüfung: Spring = gut machbar, man überlebt
2. Prüfung: Über einem 15(!) Meter hohem Brett gehen = hallo? einmal abrutschen und du bist tot?
In das Haus einbrechen = schon schwierig, aber man kann jeder Zeit weg laufen.
3.Prüfung: Brennendes Haus = Wären sie nicht eingesperrt gewesen, wäre das ein der leichtesten Prüfungen. Man konnte doch jeder Zeit raus gehen! Also eigentlich nichts Lebensbedrohliches.
4. Prüfung: Über die Straße laufen = Das war noch mal ne richtig heftige Aufgabe. Da hätte man auch leicht sterben können.
5. Prüfung: Revolver, Tiger (Spinnen) = Die Aufgaben waren total ungerecht und nur bei Heather war (meiner Meinung nach) eine wirklich Chance vorhanden zu sterben.
6.Prüfung: Das Duell = Man kann jeder Zeit ausweichen. Man kann es selber beendet, wenn man will. Man muss nicht streben.

Aber bis darauf, dass ich bei den Prüfungen kein wirkliches System sehe, war es ein sehr gutes Buch :) Bis auf die letzte Prüfung, waren diese immer spannend und ich finde alle Charaktere (bis auf Net -_-) hatten ihre guten und schlechten Seiten, was sie in meinen Augen, aber nur "echter" macht.

Ich werde mir nach dem Buch auf jeden Fall noch "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" kaufen :)


message 9: by [deleted user] (new)

ich fand das Buch echt gut, manchmal fehlte es mir abee auch an Spannung und Unvorhersehbarem. Die Charaktere wirken doch sehr real, unperfekt - das gefällt mir auch. Ich muss zustimmen, dass da wohl nicht so viel System hinter dem Spiel steckt (warum bekommt Heather eine so gefährliche Prüfung?), aber an sich ist die Idee schon sehr krass - ich würde niemals mitspielen! Damir der Schreibstil und das Buch an sich aber sehr gefallen haben und es sich sehr flüssig las habe ich dem Buch auch 4 Sterne gegeben, ich muss aber sagen, dass mir die anderen Bücher von Lauren Oliver nochmehr gefallen haben


message 10: by astrid (new) - added it

astrid (juddicted) Ich habe gemischte Gefühle.
Die Charaktere konnte ich zwar nicht immer verdauen, aber sie waren sehr realistisch.
Das Spiel fand ich so dämlich. Es ist genau das, was der Name sagt: Panik pur. Aufgaben, die dir Schweißperlen auf die Stirn treiben - nicht vor Anstrengung, sondern vor nackter Angst. Es hat außerdem nichts mit Mut zu tun, sondern war oft ein sehr gefährliches Glücksspiel (siehe Heathers Russian Roulette und Nats Prüfung). Das Abschlussrennen... Gott, was soll das denn beweisen? Wenn KEINER der zwei ausweicht, sind sie tot. Wow, beide sind total mutig, aber... naja, tot.. Ich musste ja lachen, als Heather irgendwann dachte, sie wäre dank Panic so erwachsen geworden & hätte sich so sehr verändert... ich finde, Panic hat da nur eine sehr geringe Nebenrolle gespielt.

Die Tiger haben mir so leid getan & wurden nicht nur sehr unlogisch in das Geschehen integriert, sondern am Ende auch für ein heroischen Fantasy-Moment missbraucht. Ich mein... welcher Tiger rennt freiwillig zu einem sehr lauten Schauplatz, an dem er Motorengeräusche hört & Feuer riechen kann? Und dann geht Heather auf ihn zu, sie RIECHT nach Feuer, er ist nicht mehr zwecks Futter auf sie angewiesen und das Tier hat wie sie selbst denkt panische Angst (würde in der Realität auch eher davonlaufen, aber gut...) wie kommt die Autorin da auf den Gedanken, dass es sich widerspruchslos anfassen lässt?
Und dann endet die Szene dort & ab da fehlt mir der Kontext. Was passiert danach? Heather verliert offensichtlich keine Hand, aber überlebt der Tiger? Erschießt ihn jemand, wie wird das brennende Schlachtfeld aufgeklärt? Kommt die Polizei? Fliehen alle rechtzeitig? Der Zeitsprung hier tut dem Buch echt nix gutes & den Epilog fand ich so kitschig und too-good-to-be-true.
Irgendwie finde ich, das Buch hätte mehr Potential gehabt, wenn das Ende richtig düster und bitter ausgegangen wäre. xD Mit einem Ende, das facettenreicher ist & nicht nur Gutes bietet. (Wobei weniger kritische Leser bestimmt ihren Spaß daran haben, aber ich bin wshl zu Alt für sowas xD)


message 11: by Nj (new) - rated it 3 stars

Nj Sun (njsun) | 9 comments Ich habe dem Buch auch 3 Sterne gegeben. Mir fehlte einfach die Spannung. Es hat sich zwar gut und schnell gelesen und den Schreibstil von Lauren Oliver mag ich ebenfalls, aber ich hatte doch hohe Erwartungen, die am Ende nicht erfüllt wurden.


Christiane (chrischel) | 5 comments Ich habe 3,5 Sterne vergeben. Die Story fand ich schon spannend und die Idee fand ich auch gut. Nur ging mir das Geschehen manchmal zu schnell und meiner Meinung wichtige Stellen endet so abrupt. Da hätte man ruhig ausführlicher sein können. Die Sache mit den Tigern empfand ich als sehr unrealistisch. Wenn du stirbtst...von Lauren Oliver hatte mir da besser gefallen. Aber der Schreibstil war wieder sehr gut. Ich war schnell in der Geschichte drinn.


message 13: by Steff34 (new) - added it

Steff34 | 10 comments Leider nur 3 Sterne von mir


Maria (kismet18) | 42 comments Von mir gabs knappe 4 Sterne, da ich das Buch total schnell weggelesen hab und die Idee des Buches echt gut fand. Der Schreibstil ist toll und es waren viele spannende Seiten dabei aber da kommen wir auch schon zu den negativen Sachen: Viele Dinge bleiben ungeklärt, manche Situationen enden einfach abrupt als hätte die Autorin keine Lust mehr gehabt, das ganze weiter aufzuklären. Viele Dinge sind einfach zu offensichtlich und gewollt, wie z.B. dass Bishop Punktrichter ist, dass die Tiger nochmal auftauchen usw. Die Charaktere haben sich teileise auch total unrealistisch entwickelt.. Nat wird von der falschen Schlange zur lieben besten Freundin.. Und nun ja das Ende war einfach zu viel Kitsch für mich :D Nun ja das ist nur meine Meinung aber da ich ja trotzdem 4 Sterne gegeben hab, sind diese ganzen Kritikpunkte jetzt nicht so schlimm dass sie mir das Buch versaut hätten - es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht :)


Silas | 4 comments Ich habe dem Buch 3,5 Sterne gegeben. Es war teilweise echt spannend und Lauren Olivers Schreibstil gefiel mir auch sehr gut. Leider fand ich das Ende aber schrecklich... Es entstand einfach keine Spannung und war viel zu schnell wieder vorbei, dafür dass es so oft angekündigt wurde. Ich hätte mir auch eher gewünscht, dass das ganze Spiel auf eine große Katastrophe hinausläuft und nicht am Ende alles gut ist und alle happy sind. Außerdem hätte ich gerne noch gewusst wie es mit Heather und Lily weitergeht und ob sie zurück zu ihrer Mutter müssen...
Insgesamt war das Buch aber ganz gut und unterhaltsam.


message 16: by Josi (new) - rated it 5 stars

Josi (joyxd) | 44 comments Von mir gibts 5 Sterne für das Buch ich fand die Charaktere echt toll und die Story war zwar manchmal abgehackt aber das war nicht weiter schlimm, aus diesem Grund hat auch das Ende so gut zum Buch gepasst, es war ja zuvor schon an einigen Stellen abgehackt :D

Klar sind viele Fragen unbeantwortet, aber es gibt ja so gut wie kein Buch bei dem alle Fragen am Ende geklärt wurden, also finde ich, dass es auch ein Stück weit dazu gehört Fragen offen zu lassen und so Raum für eigene Ideen zu schaffen, so kann man sich sein persönliches Ende raussuchen :D


Franzi Bücherseelen (diebcherseelen) | 8 comments Habe das Buch gerade beendet und werde wohl auch drei Sterne vergeben. Insgesamt ist es eine gute Geschichte und das Buch liest sich schnell weg. Allerdings war es mir trotz einiger spannenden Szenen und hier und ein bisschen Nervenkitzel insgesamt zu ruhig. Aus der Idee hätte man doch noch etwas mehr rausholen können. Auch fand ich, wie schon erwähnt wurde, dass die Prüfungen vom Schwierigkeitsgrad zu durcheinander waren anstatt aufeinander aufzubauen. Einiges wurde auch ziemlich schnell abgehandelt gerade am Ende.Ich meine, was ist mit Dodge? Hat er etwa einfach so hingenommen, dass er seine lange geplante Rache nicht umsetzen konnte? Und Heather und Nat? Ich an deren Stelle wäre mehr als wütend, dass Dodge zugelassen hat, dass Heather mit seinem manipulierten Auto fährt auch wenn er einfach nicht schnell gebug geschaltet hat, als Nat ihm den Schlüssel abnahm.
Was ich aber sehr gut gelungen fand, ist dass jeder (wichtiger) Charakter für sich einen wirklichen Grund hatte, warum er am Spiel teilgenommen hat. Das jeder seine eigene Geschichte hatte.
Trotz einiger Schwachpunkte hat mir das Buch aber gefallen und ich hatte auf jeden Fall Spaß beim Lesen. Drei Sterne sind ja keine Schande, sondern noch eine recht gute Bewertung, denke ich :)


Leseeule Theresa | 14 comments Ich bin jetzt gerade noch fertig geworden :)
Ich fande es sehr gut aber ein bisschen fand ich das Ende zu überstürtz als würde die Autorin das Buch nur fertig bringen wollen.
Auch sonst fand ich Heather irgenwie nicht so sympatisch.Aber das war auch nur manchmal.
Es hat von mir 4 Sterne bekommen weil es trotzdem einen tollen Schreibstil hatte der einen so richtig ins Buch gezogen hat. Außerdem war es sehr spannend und die Stelle mit dem Tiger fand ich einfach toll, weil ich Tiger einfach über alles liebe :)


back to top