BookCircle - Gemeinsam lesen! discussion

Schnee wie Asche (Snow Like Ashes, #1)
This topic is about Schnee wie Asche
123 views
SCHNEE WIE ASCHE > #5 - Kapitel 24 bis zum Ende

Comments Showing 1-18 of 18 (18 new)    post a comment »
dateDown arrow    newest »

Laura Evlolle (evlolle) | 123 comments Mod
:)


Annie (literaturefreak) | 26 comments Vorsicht, SPOILER!
Heyho! Ich habe das Buch wirklich jetzt schon durchgelesen. Ich konnte mich einfach nicht halten :D Ich fand es zwar vorhersehbar, dass Meira die Tochter von Hannah ist, dennoch hat es mich schon überrascht, dass sie selber eine Magsignie ist. Generell habe ich das Buch schon am Anfang in mein Herz geschlossen. Das ganze Setting ist einfach wunderschön gestaltet! Mir war Meira auch sehr sympathisch und ich fand es mal ganz schön, dass sie in den meisten Situationen auch wirklich mitgedacht hat. Manchmal fand ich es nur ziemlich schwer, den ganzen Erklärungen zu den Magsignien usw. zu folgen, aber im Grunde hat es einfach nur Spaß gemacht, alles zu entdecken.
Übrigens shippe ich Theron und Meira total. Ich finde sie so süß zusammen! Hach, ich könnte noch so viel mehr schreiben, das Buch war einfach so toll!
Ich freue mich schon total auf den nächsten Band 'Ice like Fire', der im Oktober auf Englisch erscheinen wird. Meira muss sich wohl auf die Suche nach dem magischen Schlund machen und der Klappentext lässt darauf vermuten, dass wir die anderen Königreiche mehr kennenlernen werden. Ich freu mich! <3


Laura (laurawss) | 21 comments Ich hab das Buch jetzt fertig gelesen und ich fand es ja schon von Anfang an klasse. Ich hätte mir vielleicht im ersten Moment gewünscht, dass Meira nicht Hannahs Tochter UND die Magsignie ist, aber im Nachhinein ist es schon ganz gut so und ich bin gespannt wie sie ihre Fähigkeiten im nächsten Buch einsetzt:) Ich kann und will mich auch eigentlich gar nicht zwischen Mather und Theron entscheiden, aber ich glaub ich bin ein kleines bisschen mehr für Theron;) Ich kann kaum erwarten, bis das nächste Buch rauskommt und übersetzt wird weil ich einfach noch sooo viel mehr über diese ganze Welt erfahren will<3


message 4: by Mel (new) - rated it 4 stars

Mel | 6 comments Hey Leute :)
Ich hatte richtig Lust auf Fantasy, dementsprechend habe ich das Buch in 3 Tagen weggelesen.
Die Welt, die von der Autorin geschaffen wurde fand ich total spannend. Allein die Überlegung, dass die 4 Rhythmus- Königreiche
durch wechselnde Jahreszeiten "gequält" sind, war für mich total logisch. Auf die Idee wäre ich niemals gekommen :D .
Dabei ist jedes einzelne der 8 Reiche durch seine Bewohner und Besonderheiten gezeichnet.
Ich hoffe in den folgenden Bänden wird man noch mehr darüber erfahren!
Die Charaktere sind toll.
Ob Meira sich für Mather oder Theron entscheiden soll weiß ich noch nicht so genau :D
Meiner Meinung nach deuten Meiras Verhalten und Gedanken auf Theron hin. Aber wer weiß...
Einerseits bin ich für Theron, denn Sie und Mather führen doch ein eher geschwisterliches Verhältnis, was wohl der Situation zu schulden ist. Vielleicht ändert sich das ja noch im Laufe der Story.
Andererseits wäre Mather für mich logischer, da er ebenfalls ein Winterianer ist und wohl keine Probleme damit hätte in Winter zu leben, ohne sich einen abzufrieren :D Und ich bezweifle dass Meira Lust hat je wieder wo anders als in ihrer Heimat zu leben.
Ich mag beide !!!! :D

Naja genug geschwafelt...
4 Sterne von mir.
Punktabzug gibts, da doch relativ schnell klar ist welche Bedeutung die Protagonistin für Winter hat. Dadurch geht ein wenig der Überraschungsmoment flöten.
Trotzdem tolles Buch!


Laura (laurawss) | 21 comments Von mir bekommt das Buch übrigens 4,5 Sterne (bzw 4) weil ich die Idee mit den Jahreszeiten- und Rhythmus-Reichen einfach genial finde und Meira mir einfach unglaublich sympathisch is. Den halben Stern zieh ich ab, weil die "Wendung", dass sie Hannahs Tochter ist irgendwie ausgelutscht finde, weil ich mein in wie vielen anderen Büchern kommen solche Wendungen auch vor?


xmekalux | 75 comments Ich hätte dem Buch 3-4 Sterne gegeben, als ich in der Mitte war, doch das Ende hat einfach mal ALLES für mich zerstört!

Ganz am Anfang war noch nicht wirklich von der Geschichte überzeugt und auch nicht von den Namen der Jahreszeitenstädte:Juli, Oktuber, Jannuari und Abril? Finde ich persönlich ziemlich unkreatief.
Aber nach dem ersten Viertel fing ich an immer mehr Gefallen an den Charakteren und der Story zu finden. Es wurde nie langweilig, Meiras Handeln war logisch und ein wirkliches Bezihungsdreieck ist auch nicht wirklich entstanden. Ja, am Ende konnte ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen!
Tja, aber es kam das Ende und die Autorin hat mich so endteuscht. Leider!
Warum musste Meira Hannas Tochter sein? Warum lag da plötzlich Meiras Chacram herum und warum musste sie voller Dramatik Theron küssen?:(
Die letzten 100 Seiten waren einfach nur noch offensichtlich une voller Kliesches.
Und ich finde das wirklich Schade! Wie gesagt, den größten Teil des Buches habe ich echt gemocht, aber das Ende war meiner Meinung nach SO schlecht, dass das Buch von mir nur 2 Sterne bekommt.
Ich wunder mich wirklich, dass ich bis jetzt die Einzige bin, die so ein Problem mit dem Schluss hatte. Wenn jemand also ähnlicher Meinung ist wie ich, würde ich gerne seine Gedanken zum Buch erfahren :)


Annie (literaturefreak) | 26 comments Naja, ich glaube einfach, dass man mit so etwas rechnen muss, immerhin ist es ein Jugendbuch ;) (obwohl auch Jugendbücher nicht so klischeehaft sein sollten, aber die meisten sind es eben)


Sara Bow (sarabow) | 19 comments Mod
Also mir hat das Ende super gefallen und ich würde am liebsten sofort den nächsten Band lesen


BeautyBooks82 | 25 comments Von mir gibt es 3 Sterne. Das Buch hat für mich gute und schlechte Phasen. Der Anfang war recht verwirrend, dann wurde es gut, dann langatmig usw. Ich weiss noch nicht, ob ich die Dreiecksgeschichte gut finde. Das kann in Teil 2 schnell nerven. Generell fand ich das Buch gut, hätte mir aber gewünscht, dass es mich auch in den ruhigen Momenten mehr packt.


message 10: by Christelle (new)

Christelle | 60 comments Mod
Ich gebe dem Buch 3 Sterne
Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, hat mir der Anfang und bis zur Mitte nicht wirklich gefallen.
Die ganzen Beschreibunggen ded Magie war mir echt zu viel und teilweise sehr langweilig.
Die Träume fand ich auch zu lang gezogen.
Außerdem waren die ganzen Königreiche für mich zu vewirrend.

Ach und was mich dann mit am meisten gestört hat ist, dass Meira Mather die ganzen Jahre geliebt hat und dann so "die Gründe, warum ich Mathers Hand halte, haben sich so schnell geändert" ähm ja... Auf einmal ist wr nur nocj ihr bester Freund?

Am Besten hat mir eindeutlig gefallen als sie in das Lager kam. Ab da hat das Buch für mich endlich Spannung angenommen und ich habe auch tatsächlich alles gelesen ohne zu überspringen xD
Ich fand die Atmosphäre super, die plötzliche Hoffnung in den Menschen. Man konnte es regelrecht spüren.


Tabalus Ich tu mich ein bisschen schwer mit diesem Buch. Am Anfang konnte es mich gar nicht packen und es ist voller Klischees. Mit Meira konnte ich auch nicht warm werden.
Mather und Theron waren leider auch ein bisschen platt, wobei ich Theron noch ein klein bisschen interessanter finde.
Dafür haben mir aber einige Szenen gegen Ende ganz gut gefallen, deswegen habe ich dann doch noch 3 Sterne gegeben. Ich werde den zweiten Band wahrscheinlich nicht lesen.


Finesty22 | 7 comments Ich fand das Buch auch recht gut, mich stört die Wendung, das Meira nun doch Winters Erbin ist, auch nicht, da es eigentlich schon von Anfang an klar war das so etwas wohl kommt. Mir hat die Welt an sich gut gefallen habe jetzt aber nicht unbedingt das Bedürfnis sofort einen nächsten Teil haben zu müssen....auch mal schön... von mir 4,5 (4) Sterne


message 13: by Emil (new) - rated it 2 stars

Emil Ferrari | 2 comments Ich bin jetzt auch fertig mit dem Buch und denke, dass ich die Fortsetzung nicht lesen werde. Ich fand die ganze Handlung sehr simpel und vorhersehbar, zudem passierte sehr wenig und das Buch bestand viel aus endlosen sich gleichenden Gedankengängen über Verantwortung, Gefühle und Zukunftsgedanken. Die ganze Welt wurde auch nur sehr oberflächlich beschrieben, generell fehlte es meiner Meinung nach dem Buch an Tiefe, es wird zwar jeder Gedankengang ausführlich wiedergegeben, doch das Buch verliert sich in Details während die ganze Geschichte nicht sehr viel hergibt. Es werden mir in dem Buch zu viele "undurchdringliche Blicke" geworfen und zu viel gedacht, es gab ein paar Stellen in denen Meira erst merkt, dass sie etwas getan hat, nachdem sie es getan hat, an diesen Stellen rege ich mich auf und denke, verdammt Mädchen hör mal auf zu denken, ich glaube sie kann nicht aufs Klo gehen ohne über die Bedeutung ihres Mageninhalts für ihr Königreich zu sinnieren. Ich weiß das war jetzt ein bisschen plump und sich über zu vieles Denken aufzuregen klingt immer nach der Meinung einer gedankenlosen, hohlen Birne, jedoch liebe ich Gedankengänge, wenn sie interessant sind und aussagekräftig, wie zum Beispiel die Gedankengänge von John Green Charakteren, jedoch waren Meiras Gedankengänge mir oft zu banal und langwierig. Den Schreibstil fand ich jedoch sehr gut, aber diese Welt konnte mich leider nicht in den Bann ziehen, obwohl ich finde, dass die Grundidee mit den Jahreszeitenreichen sehr schön ist.


Jan (lost pages) | 4 comments Also ich musste mich wirklich zum Ende hin durchquälen. Werde die Fortsetzung definitiv nicht lesen. Konnte mit der Prota überhaupt nichts anfangen und manche Szenen im Buch waren echt zum Heulen! xD


Alexandra | 37 comments Fertig! Mir hat das Buch gut gefallen. Gut, das Ende war irgendwie vorhersehbar, aber mich hat das nicht gestört.
Von mir gibt es 4 Sterne. Einer wird abgezogen, weil ich die ersten 200 Seiten gar nicht gut fand.


message 16: by Carina (new)

Carina | 19 comments Ich bin auch schon ein bisschen länger fertig, musste mir aber erstmal meine Meinung über das Buch machen. Ich fand das Ende super vorhersehbar, die Dreiecksbeziehung finde ich unnötig und die Rebellion ging mir zu schnell. Ansonsten mag ich das Buch schon irgendwie. Vor allem Theron und Meira verhalten sich erwachsen, was die arrangierte Hochzeit angeht und sind nicht so pubertär.


Bettie | 5 comments ich finde die grundidee der welt echt gut und auch die charaktere sind sympatisch und nachvollziehbar.
leider erfährt man aber so wenig über die charaktere, weil es nur eine perspektive gibt, die auch leider etwas egozentrisch wirkt manchmal...
ich finde alles wurde sehr schell abgehandelt, man erfährt relativ wenig über die welt/geschichte, alles läuft ziemlich/zu glatt.
naja irgendwie ist es eine geschichte ohne ecken und kanten (sogar die bösewichte sind irgendwie mäßig gruslig) daher würde ich "nur" 3 sterne geben. ich habe etwas mehr erwartet


Claudia | 7 comments Ich bin jetzt auf Seite 420 und was mich echt stört: Dauernd fängt ein Satz mit dem Namen"Theron" an. Allein auf dieser Seite sechs mal! Es fühlt sich an als benutze die Autorin immer nur die selben Worte. Deswegen lässt sich für mich die Geschichte immer wieder nur sehr stockend lesen. Dabei ist die Handlung echt ganz ok.


back to top