Leserunde - Let's read together discussion

Vier Farben der Magie
This topic is about Vier Farben der Magie
48 views
Archiv: 2017 > Vier Farben der Magie: 1. Abschnitt: Anfang bis Kap. 4 II (Anfang - S. 109)

Comments (showing 1-13 of 13) (13 new)    post a comment »
dateDown arrow    newest »

message 1: by Astrid (new) - added it

Astrid (skaramel) | 577 comments Vier Farben der Magie: 1. Abschnitt: Anfang bis Kap. 4 II (Anfang - S. 109)


Julia (mitdeckeundbuch) | 94 comments Oh, bisher gefällt es mir überraschend gut! :)

Anfangs waren mir die vier verschiendenen "Londons" ein wenig zu verwirrend, aber dadurch dass wir erst einmal das graue, dann das rote London ein wenig kennenlernen und nun mit Kell das weiße London besuchen, habe ich das Gefühl doch langsam einen Überblick über die verschiedenen Ebenen/Städte mit ihren Eigenarten zu bekommen.

Kell als Protagonist ist mir momentan auch recht sympathisch und auch Rhy finde ich interessant und ich bin gespannt, ob die Beziehung zwischen den beiden so freundschaftlich bleibt oder die Problematik mit Kells Lügen bezüglich des Schmuggelns die Beiden auseinander bringt.
Und ich bin gespannt, wann wir erfahren werden, woher Kell stammt und warum er sich an nichts mehr von damals erinnern kann.

Das weiße London und Holland ist ja bisher etwas gruselig. Irgendwie hat mir schon die Szene mit Parrish nicht gefallen und ich frage mich auch, was Holland genau Rhy überreicht hat.

Lila kann ich bis jetzt noch nicht richtig einschätzen und ich frage mich auch, welche Rolle sie in der Geschichte einnehmen wird. Wahrscheinlich hängt es irgendwie mit der Uhr und/oder der Karte zusammen?


Bianca | 265 comments Bisher fand ich das Ganze ja eher beschreibend. Die verschiedenen Londons wurden eingeführt, die Magie erklärt und die Personen vorgestellt. Die Welt an sich ist aber mega interessant und ich bin sehr gespannt, was jetzt draus gemacht wird :D.


Helen.elli (helenelli) | 144 comments Zu diesem Zeitpunkt kann ich zwar sagen, ich finde das alles interessant und möchte mehr erfahren, doch sehe ich das ähnlich wie ihr. Es war irgendwie doch eine Einführung in diese Welten, was auch gut ist, sonst würde ich da zu viel durcheinander bringen. Also gut gemacht, dass wir die Londons durch die Reisen nach und nach kennenlernen.
Kell ist mir bisher sympathisch und neugierig bin ich vor allem, warum ihm seine Erinnerungen an seine frühe Kindheit genommen wurden und er nun quasi ein Mitglied der königlichen Familie ist.


Katja | 156 comments Fand den Anfang ziemlich verwirrend, das hat sich aber mit der Zeit gelegt. Kell und Rhy finde ich sehr interessante und sympathische Charaktere, bei Lila bin ich noch unsicher, was ich von ihr halten soll.

Lässt sich bisher gut lesen und bin gespannt, wie sich die Geschichte nun hoffentlich bald entfalten wird, denn, da schließe ich mich meinen Vorrednern an, bisher ist es doch eher sehr viel Weltenbau und wenig tatsächliche Story.


Nina (awkwardlife_nina) | 432 comments Da kann ich mich euch allen eigentlich nur anschließen ;)
Kell gefällt mir als Protagonist ganz gut und mich interessiert, wieso ihm die Erinnerungen genommen wurden.
Dass es bisher auch eher eine Einführung ohne wirkliche Handlung war, fand ich gut, da es die Welten schön erklärt. Obwohl ich die Thematik nämlich von Anfang an interessant fand, hatte ich Angst, dass es mit den Welten etwas verwirrend sein könnte. Aber ich fand, dass das jetzt gut gelöst wurde.
Aber mal schauen, was jetzt noch auf uns zukommt, eine gute Idee alleine reicht ja leider nicht :)


message 7: by Pat (new) - rated it 3 stars

Pat (patsbin) | 349 comments Mod
Ich bin auch mit dem 1. Abschnitt durch und schließe mich dem allgemeinen Eindruck hier an. Der Stil gefällt mir, die bisher eher beschreibende Erzählung ist interessant und die einzelnen Personen und die Geschichte macht Lust auf mehr.

Das einzige, wo ich mir bisher nicht sicher bin, ob es gut oder schlecht ist: es erinnert mich stark an Rothfuss. Den mag ich sehr.


Dorothée | 32 comments Bin auch durch mit dem ersten Abschnitt und kann mich euch nur anschließen. Am Anfang war ich etwas verwirrt wegen den verschiedenen Londons aber das wird ja zum Glück durch die Reisen gut erklärt.
Kell finde ich auch sympathisch, aber vor allem Lila finde ich sehr spannend und frage mich, was es mit ihr noch auf sich hat.


Shikujo / Josi | 106 comments Hatte den ersten Abschnitt sehr schnell durch, ist auch schon ein paar Tage her :)

Kann mich bisher den anderen auch anschließen, allerdings hatte ich ein paar Schwierigkeiten reinzukommen.
Leider hatte ich die letzten Tage nicht viel Zeit zum lesen und hoffe das ich übers Wochenende jetzt weiter komme. Krebse gerade kurz vor Ende des zweiten Abschnittes rum :(
Dabei nimmt es, je weiter man liest, umso mehr Fahrt auf :D


Krummbein | 11 comments Ich kann mich auch allem anschließen das bereits gesagt wurde. Kell finde ich ist ein extrem interessanter Charakter und ich finde so wie seine bisherige Geschichte aufgebaut worden ist kann so viel aus ihm gemacht werden und bin schon gespannt wies weiter geht (:
Aber am aller besten finde ich bisher den Weltaufbau. Ich kann mich wirklich nicht errinnern wann ich das letzte Mal so begeistert davon war.
Ich hoffe es geht so stark weoter wie der Anfang war!


Sandra | 9 comments Ich bin auch ENDLICH mit dem ersten Abschnitt durch (und klemm' mich jetzt mal mehr dahinter), ich hoffe es ist noch nicht zu spät?

Ich schließe mich euch größtenteils an. Es passiert noch nicht wirklich viel, man erfährt erstmal einiges über die Welten und ihre Gesetze, was grundsätzlich ja gut und wichtig ist. Aber darin lag für mich auch ein großes Problem, weil ich durch die fehlende Handlung Schwierigkeiten hatte, in das Buch reinzukommen. Es gab nur ein paar wenige Momente, wo man als Leser wirklich aufgemerkt hat, zum Beispiel bei der Szene mit Gen und Parrish oder als es um Kells Vergangenheit ging.

Insgesamt mag ich Kell bisher sehr gerne, obwohl er mir stellenweise ein bisschen arrogant vorkam, zum Beispiel als er sich mit Ned, dem Enthusiasten unterhält.

Lila war mir bis jetzt noch nicht sehr sympathisch, ich hoffe, das ändert sich noch. Ich will sie wirklich mögen, weil ich Diebe in Büchern allgemein gerne mag. Bei ihrer Einführung merkt man aber gleich, dass das Buch in eine düsterere Richtung gehen wird, denn noch während man sie als Leser kennenlernt, begeht sie einen Mord.

Ich hoffe, dass die Handlung jetzt ein bisschen Fahrt aufnimmt und mich ein bisschen mehr packt, damit ich mich nicht mehr so zum Weiterlesen zwingen muss, weil mir die Idee und die Figuren eigentlich echt gut gefallen.


message 12: by Astrid (new) - added it

Astrid (skaramel) | 577 comments Ich bin super spät, aber ich kam mit dem Buch echt nicht in die Puschen. Die ersten vierzig Seiten waren reine Quälerei, dabei gefällt mir der Schreibstil eigentlich sehr gut.

Habe aber jetzt endlich das Gefühl, dass ich die drei Städte gut unterscheiden kann und mit den Figuren warm werde. Kell & Lila finde ich jedenfalls sehr interssant - hoffe, es wird jetzt etwas spannender!


Sophia | 150 comments Ich habe nun auch ENDLICH den ersten Abschnitt durch, habe durch eine andere Leserunde hier etwas verspätet gestartet.

Wie bei vielen anderen war auch für mich der Einstieg etwas verwirrend - ich weiß auch immer noch nicht WIESO die unterschiedlichen Londons Briefe austauschen wollen/können/sollen, wenn es bis auf die Antari keinen mehr Austausch gibt? Ich bin gespannt, ob man hier noch mehr erfährt.

Kell finde ich bisher auch sympatisch, durch Lila kommt hoffentlich noch etwas mehr Spannung in die Geschichte.


back to top