BookCircle - Gemeinsam lesen! discussion

Liebe kennt keinen Plan (Living the Dream, #1)
This topic is about Liebe kennt keinen Plan
84 views
LIVING THE DREAM > #1 STEP 1 bis 5

Comments Showing 1-4 of 4 (4 new)    post a comment »
dateDown arrow    newest »

message 1: by Amelie (new) - added it

Amelie (msbuchnerd) | 138 comments Mod
Naaa, wie hat euch der Einstieg in die Geschichte gefallen? Ist euch Lilli mit ihrer Liste sympathisch oder eher nicht? =)


message 2: by Roberta (new)

Roberta Knüll | 8 comments Na, dann fang ich mal an. Zunächst einmal ist es komisch, hier zu rezensieren, wenn die Autorin mitliest und sogar moderiert ;) Aber ich hoffe einmal mal, dass Amelie die Kritik nicht persönlich nimmt, dnen so ist sie keinesfalls gemeint!

Ich finde den Einstieg in die Geschichte bisher gut. Er verspricht, eine sommer-leichte Teenie-Lektüre zu werden. Die Idee mit der Liste und die Einbindung als Beginn der Kapitel finde ich spannend und bisher gut gelungen. Die Geschichte an sich ist bespickt von amerikanischen High-School Klischees, was aber sicher auch so gewollt ist.
Was mich ein wenig irritiert, ist das Setting: Alle Protagonisten haben englische Namen (Justin, Dustin, Zach usw.), ich spreche sie automatisch in meinem Kopf englisch aus. Auch das Schulsystem wirkt sehr amerikanisch. Dennoch machen die Kinder Abitur - es scheint also in Deutschland zu spielen.
Vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt, aber in meiner Kindheit/Jugend hatten meine Mitschüler andere Namen.


message 3: by Amelie (new) - added it

Amelie (msbuchnerd) | 138 comments Mod
Hallo Roberta =)

Nein, ich nehme die Kritik nicht persönlich, jeder darf hier schreiben, was er oder sie möchte ;) Und ich habe die Threads erstellt, weil ich das mittlerweile immer mache, aber wirklich moderieren tut das ja eigentlich niemand ;)

Dieses amerikanische Feeling kann ich gut nachvollziehen. Das liegt daran, dass der erste Entwurf dieser Geschichte in den USA gespielt hat und ich alles später umgeschrieben habe, weil ich mit der Zeit gemerkt habe, dass es mir einfach besser gefällt, Geschichten hier in Deutschland zu schreiben. Wanderer spielt ja auch in Deutschland, das allerdings schon von Beginn an. Das Schulsystem in LtD müsste eigentlich mit dem Deutschen übereinstimmen, aber es kann natürlich sein, dass es sich noch immer etwas amerikanisch anfühlt.

Was die Namen angeht: Das kann ich sehr gut verstehen! Wobei einige Charaktere auch eindeutig deutsche Namen haben, aber das sind definitiv nur Nebencharaktere. Der Grund ist, dass die Charaktere für mich mittlerweile so in den Namen drinsteckten. Besonders bei Zach ist das auffällig, weil hier ja eigentlich niemand so heißt ;) Aber ich habe es nicht übers Herz gebracht, den Namen noch zu ändern. Kann aber super verstehen, wenn das Leser irritiert und auch stört.


message 4: by Anna (new) - added it

Anna | 22 comments Also mir gefällt vor allem der Einstieg in jedes "Kapitel". Ich mag es immer sehr wenn die Kapitel nicht nur durch eine Zahl und einer neuen Seite getrennt sind. Bisher lässt es sich wirklich super lesen und bin auch sehr gespannt wie es weitergeht (werde auch gleich weiterlesen). Nur Lili ist mir noch ein wenig fremd, aber das wird sich bestimmt gleich ändern.


back to top