ULYSSES___James Joyce (Leserunde) discussion

10 views
17. Kapitel: Ithaka

Comments Showing 1-7 of 7 (7 new)    post a comment »
dateDown arrow    newest »

message 2: by Nadine (new)

Nadine | 124 comments Ort: Zuhause
Uhrzeit: 2 Uhr morgens
Organ: Skelett
Wissenschaft: Wissenschaft
Farbe: –
Symbol: Kometen
Technik: Katechismus (unpersönlich)
Korrespondenzen:
Eurymachus (der zweite Hauptfreier Penelopes): Boylan
Freier: Skrupel
Bow: Vernunft


message 3: by Nadine (new)

Nadine | 124 comments Wie Joyce sich quasi selbst die zum Teil völlig absurden Fragen stellt und dann gewissenhaft beantwortet ist wirklich köstlich. Erinnert mich sehr an Verhöre, bei denen der Anwalt die Antworten kennt, und den Befragten langsam durch die Aussage führt.


message 4: by Nadine (new)

Nadine | 124 comments Bin nun durch mit dem Kapitel, hat mir gut gefallen, spannend, wie der Autor es schafft, die Geschichte so distanziert zu erzählen (in Interviewform) und trotzdem die Nähe zwischen Steven und Bloom darzustellen. Und irgendwie typisch Bloom, dass er wenn es am emotionalsten wird, weit ausschweifend über alles mögliche schwafelt.
Berührt hat mich, wie trocken die Kuhle im Bett, die von einem anderen Mann "hineingelegen" wurde beschrieben wird.


sabisteb aka callisto (sabisteb) | 52 comments Eines meiner liebsten Kapitel. Hier wird wissenschaftlich geredet, so wie halt unter den Leuten, unter denen ich mich täglich bewege. Naturwissenschaftliche Frage und Antwort Gespräche :-)
Mir ist erst gar nicht aufgefallen, was hier Besonders sein soll, die reden doch endlich mal total normal :-)
Ein modernes Kapitel, das sich sehr gut und schnell las und meine Sichtweise der Welt wunderbar wiedergibt.


message 6: by Johanna (new)

Johanna Mir hat das Kapitel auch sehr gut gefallen. Insbesondere die Fragen, die sich Bloom gestellt hat. So absurd fand ich seine Fragen gar nicht - er macht halt das eine oder andere Gedankenexperiment, seine Gedanken sind ständig beschäftigt. Nicht immer mit hochgeistigem, aber immerhin...


message 7: by Jenny (new)

Jenny (jeoblivion) Stecke noch mittendrin in diesem Kapitel und denke so still und heimlich, wenn's so vergnüglich ist gerade dann sicher nur weil er fürs Ende nochmal die ganz große Keule rausholt. Sozusagen das freundliche Weichklopfen des Leserherzens bevor man selbigen dann nochmal in die totale Unlesbarkeit entlässt. Ha.

Ich mag das Kapitel sehr, mich erinnert es enorm an Prüfungsformulierungnen. Mir geht es ähnlich wie Nadine. Trotz der Sterilität der Sprache hatte ich habe ich das Gefühl gerade wesentlich näher an Bloom und Stephen dran zu sein, sozusagen ans Eingemachte zu kommen, als in einigen, weniger stark stilisierten Kapiteln davor.


back to top