Amelie's Reviews > Eine für vier

Eine für vier by Ann Brashares
Rate this book
Clear rating

by
11450044
's review
Jul 31, 2012

really liked it
bookshelves: my-bookshelf, favorites, shocking-moments, read-multiple-times, reihen-beendet
Read in February, 2012

Zur Aufmachung

Ich persönlich finde, dass die Cover zu sehr nach Teeniebuch aussehen. Ich meine, klar, natürlich, das ganze ist irgendwo schon ein Teenieroman, aber doch ein sehr tiefgründiger, der sich nicht auf das Happy End fokussiert, sondern auf die Probleme, die das Leben nun mal mit sich bringt. Aber es hätte auch noch schlimmer kommen können. Schön finde ich es, dass das letzte Buch, das jetzt erst vor kurzem rausgekommen ist und wohl etliche Jahre nach dem vierten Teil spielt, ein sehr viel ernsteres Cover besitzt.

Zum Buch

Ja... Bridget, Lena, Carmen und Tibby. Man kann einfach nicht anders als sie alle ins Herz zu schließen. Und das nicht wegen all ihren großartigen Eigentschaften, sondern wegen all ihren Fehlern. Und aufgrund der Tatsache, dass sie eine Freundschaft verbindet wie sie sich jeder wünscht. Etwas, das sie in jeder Lebenslage unterstützt und stärkt.
Das Buch ist so aufgebaut, dass Prolog und Epilog im Ich-Erzähler geschrieben sind und Carmens Sichtweise darstellen, während der Rest des Buches in der dritten Person geschrieben ist und zwischen den Sichtweisen der Freundinnen hin und herspringt. Was ich dabei so sehr bewundere ist, dass alle vier Geschichten unheimlich mitreißend und auch sehr tiefgründig sind. Keine einzige erzählt von irgendeiner Teenieschwärmerei, die dann im Happy End endet. Nein, zwei der Geschichten gehen sogar ziemlich tragisch aus, obwohl das im Endeffekt nicht zählt, sondern das, was zählt ist, dass die Freundinnen sich gegenseitig haben. Dass sie sich Kraft geben. Es ist einfach eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und Liebe und das Leben mir all seinen Wundern, aber auch all der Trauer die es mit sich bringt. Ich hab das Buch ja jetzt schon zum zweiten Mal gelesen, daher weiß man ja, was auf einen zukommt, aber ich musste trotzdem wieder weinen. Die Geschichten berühren einfach sehr.
Carmen kämpft damit, dass ihr Vater nocheinmal heiratet, dass die Familie, die er jetzt hat viel besser zu ihm passt und vor allem kämpft sie damit sich einzugestehen, dass sie wütend auf ihn ist...
Bridget ist so voller Energie, dass jeder und alles sie dafür bewundert. Sie weiß was sie will und sie holt es sich auch. Aber es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit bis ihr diese Energie ausgeht und wenn das passiert, dann muss sie sich eingestehen, dass sie zu weit gegangen ist...
Lena ist wunderschön. Aber das ist etwas, was sie eher stört als gut findet. Sie suhlt sich nicht in der Aufmerksamkeit, die sie bekommt, sondern sie würde lieber unsichtbar sein. Und es fällt ihr unheimlich schwer sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen...
Und Tibby? Ja, Tibby. Tibby urteilt über die Menschen ohne sie zu kennen. Aber eines schönen Tages öffnet ihr jemand die Augen dafür, dass es im Leben darauf ankommt jeden Moment zu genießen anstatt alles einfach nur ätzend zu finden...
Ich finde, dass dieses Buch eines der sehr wenigen Teenieromane ist, der wirklich unter die Haut geht. Vor allem, da man das, wenn man so von der Geschichte der Schwesternschaft der magischen Jeans hört, gar nicht erwartet hätte.

Fazit

Schreibstil: 4 Herzen
Charaktere: 5 Herzen
Spannung: 4 Herzen
Emotionale Tiefe: 5 Herzen
Humor: 4 Herzen
Originalität: 4 Herzen

Ein toller Roman! Allerdings empfehle ich EINDEUTIG das ganze auf Englisch zu lesen, denn die Übersetzung ist nicht so ganz ... Naja, nicht wirklich gut.

4,5 Herzen
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Eine für vier.
Sign In »

Reading Progress

01/14/2017 marked as: read

No comments have been added yet.