sabisteb's Reviews > The Case-Book of Sherlock Holmes

The Case-Book of Sherlock Holmes by Arthur Conan Doyle
Rate this book
Clear rating

by
5100042
's review
Feb 01, 2012

liked it
bookshelves: classics
Read from February 01 to 05, 2012

Gravest issues may depend upon the smallest things.

The casebook of Sherlock Holmes ist erneut eine Kurzgeschichtensammlung mit 12 Geschichten um Sherlock Holmes, die zwischen 1921–1927 erschienen.

1. The Adventure of the Mazarin Stone (1921)
Sommer 1903: Die britische Regierung geht wirklich sorglos mit ihrem Schätzen um. Schon wieder muss der Premierminister Holmes um Hilfe bitten. Diesmal ist ein Krondiamant verschwunden. Da diese Angelegenheit sehr gefährlich zu werden verspricht, hat Holmes sich mal wieder ein Wachsabbild seiner selbst anfertigen lassen.
2. The Problem of Thor Bridge (1922)
Oktober 1900: Der Superreiche Neil Gibson bittet Holmes seine Gouvernante von dem Vorwurf Gibsons Frau erschossen zu haben, zu befreien.
3. The Adventure of the Creeping Man (1923)
Ein Sonntag im September 1903: Mr. Trevor Bennet, Assistant von Professor Presbury und Verlobter seiner Tochter Edith bittet Holmes, das seltsame Verhalten seines Schwiegervaters in Spe, aufzuklären.
4. The Adventure of the Sussex Vampire (1924)
November 1896: Mr. Robert Ferguson kann sich das seltsame Verhalten seine Frau nicht erklären, die er dabei erwischte, wie sie ihrem Säugling Blut aus dem Hals saugte.
5. The Adventure of the Three Garridebs (1924)
Ende Juni 1902: Nathan Garrideb soll Fünf Millionen Dollar erben, wenn es ihm gelingt 3 Männer mit den Nachnamen Garrideb aufzutreiben.
6. The Adventure of the Illustrious Client (1924)
1902: General de Mervilles Tochter Violet hat sich in einen zwielichtigen Ganoven verliebt. Holmes soll diese Verbindung hintertreiben.
7. The Adventure of the Three Gables (1926)
September 1903: Holmes wird von einem Schlägertypen gewarnt einen bestimmten Fall nicht anzunehmen und bringt ihn eben dadurch dazu, diesen Fall zu untersuchen.
8. The Adventure of the Blanched Soldier (1926)
Januar 1903: James M. Dodd macht sich Sorgen um seinen Armeekumpel Godfrey Emsworth, der auf keinen seiner Briefe antwortet. Holmes soll Godfrey finden.
9. The Adventure of the Lion's Mane (1926)
Ende Juli 1907: Rentier Holmes untersucht einen Badeunfall und zeigt eine Bildungslücke in Mariner Biologie.
10. The Adventure of the Retired Colourman (1926)
1898: Josiah Amberleys Frau ist mit seinem Geld und neuem Liebhaber durchgebrannt. Holmes soll helfen.
11. The Adventure of the Veiled Lodger (1927)
Ende 1896: Wieder einmal macht sich eine Vermieterin Sorgen um ihre Untermieterin. Diese will Holmes beichten.
12. The Adventure of Shoscombe Old Place (1927)
1902: Shoscombe Old Place wird gepfändet, gewinnt Sir Robert Norberton nicht das nächste Derby. Seine Schwester jedoch, die Eignerin des Stalls, verhält sich seit einiger Zeit seltsam.


Holmes war wohl das, was man schon um 1900 all Age Literatur nennen konnte. Er begann seine Ermittlungen in der viktorianischen Ära, ermittelte unter Edward und ist auch in den goldenen Zwanziger Jahren noch aktiv. Nun lasen die Kinder die Geschichten, welche ihre Eltern zu ihrem ersten Erscheinen bereits verschlangen.
Man merkt langsam deutlich, dass dem Autor die Ideen ausgehen. Motive wiederholen sich, er driftet immer öfter in die Fantasy Ecke ab (The Adventure of the Creeping Man) und einige Fälle sind wirklich durchs Knie ins Auge.
Zwar erfährt man auch diesmal wieder einiges über Holmes und Watsons Verhältnis zueinander, so sieht sich Watson als eine Institution für Holmes, wie dessen Geige und als einen Wetzstein für Holmes Verstand, den er mit seiner eigenen Langsamkeit irritiert und so zu Höchstleistungen anspornt, doch gibt es immer wieder Augenblicke, in denen durchscheint, dass er für Holmes mehr ist. ([…] to know the depth an loyalty of love which lay behind that cold mask.).
Langsam emanzipieren sich die Geschichten von Watson. Es gibt sogar Kurzgeschichten, die Holmes erzählt, und nicht sein getreuer Chronist. Watson scheint auch irgendwann um 1900/1903 wieder aus Holmes Wohnung ausgezogen zu sein, und praktiziert wieder als Arzt in seinem Räumen in der Queen Anne Street und er hat wieder Rendevous (The good Watson had at that time deserted me for a wife (1903)). Auch erfährt man dass Holmes Auch erfährt man dass Holmes 6 Jahre alleine arbeitete, ehe Watson zu ihm stieß.
Holmes nimmt neue Technik an, so wurde in den frühen Geschichten noch telegrafiert, in diesen Kurzgeschichten bereits telefoniert.
Auch in dieser Sammlung gibt es einen gelungenen Erzbösewicht, den sadistischen Österreichischen Baron aus „The Adventure of the Illustrious Client“. He has breeding in him – a real aristocrat of crime with a superficial suggestion of afternoon tea and all the cruelty of the grave behind him. Warum dieser Baron Adelbert Gruner die Fantasie nie so anregte wie Moriarty kann ich nicht verstehen. Er hat mehr Stil und sieht auch besser aus. That man collects women, and takes pride in his collection, as some men collect moths or butterflies.

Fazit: Die schlechtesten Kurzgeschichten aus der Sherlock Holmes Reihe. Was die ersten Geschichten so besonders machte, die Ermittlungsarbeit, das miträtseln, die Logik wird zugunsten einer Ein-Mann Show aufgegeben. Hier geht es nur noch um Holmes und seine Schrullen, schade eigentlich.
1 like · flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read The Case-Book of Sherlock Holmes.
Sign In »


No comments have been added yet.