Marlen's Reviews > The Truth

The Truth by Terry Pratchett
Rate this book
Clear rating

by
66563352
's review

really liked it
bookshelves: read-2018

This is a nice one, obviously. In times of "Lügenpresse", this is exactly the parabel we need and deserve. Okay, I admit this novel is not as entertaining as most of Pratchetts work, and the plot has its flaws, but I had fun reading. Not to mention all the awesome quotes.
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read The Truth.
Sign In »

Quotes Marlen Liked

Terry Pratchett
“Alles besteht aus Elementen, klar? Erde, Wasser, Luft, Feuer und … Dingsbums. Ist allgemein bekannt.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Der Unterschied zwischen der leichten und schwierigen Methode besteht darin, dass die schwierige funktioniert.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Andererseits kannte er keinen größeren Haufen von Kriminellen als jene Leute, die sich ihm in den Uniformen von Wächtern präsentierten.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Er neigte dazu, sture Dummheit mit Besorgnis erregendem Scharfsinn zu vereinen.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Er hatte nichts zu tun, abgesehen von allem anderen, und es gefiel ihm nicht, untätig zu sein.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Es heißt, es gebe zwei Kategorien von Leuten auf der Welt. Wenn man den einen ein Glas zeigt, das genau halb voll ist, so sagen sie: Dieses Glas ist halb voll. Die anderen hingegen meinen, das Glas sei halb leer.
Allerdings gehört die Welt jenen, die das Glas ansehen und sagen: »Was ist mit diesem Glas? Entschuldigung! Dies ist mein Glas? Nein, das glaube ich nicht. Mein Glas war voll! Und es war größer!”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Er mochte die freie Natur, solange sie sich auf der anderen Seite eines Fensters erstreckte.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Es bereitete ihm Freude, zu lesen und zu schreiben. Worte gefielen ihm. Worte schrien nicht und verursachten auch keine anderen lauten Geräusche, wie der Rest der Familie.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“„Meine Motive sind wie immer völlig transparent.«
Er dachte darüber nach. »Völlig transparent« bedeutete, dass man entweder geradewegs hindurchsehen oder sie überhaupt nicht erkennen konnte.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“»Wir haben immer jenseits der Stadtmauern nach Eroberern Ausschau gehalten«, sagte der Patrizier. »Wir haben immer geglaubt, die Veränderungen kämen von außen, für gewöhnlich von Schwertern begleitet. Und dann sehen wir uns um und stellen fest, dass der Wandel im Kopf einer Person beginnt, die man auf der Straße kaum bemerken würde. Unter gewissen Umständen mag es nützlich sein, den betreffenden Kopf zu entfernen, aber seit einiger Zeit gibt es immer mehr davon.«”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Wenn wir die Ereignisse nicht am Kragen fassen, packen sie uns an der Kehle.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Er ging wie ein Hund, der vor langer Zeit gelernt hat, dass die Welt mehr geworfene Stiefel als leckere Knochen bereithält. Er ging wie ein Hund, der jederzeit zum Spurt bereit war.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Ein Mann mit guten Zähnen und direktem Zugang zur Leistengegend kann ein sehr unangenehmer Gegner sein.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“»Mit einem Dollar pro Tag könnten wir wie Könige leben, Arnold.«
»Was, du meinst, jemand würde uns den Kopf abhacken?«”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Es war kein Zorn auf etwas. Es war vielmehr reiner, platonischer Zorn aus den verborgenen Reptilientiefen der Seele, aus einem Quell unendlichen, glühend heißen Grolls.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Doch für ihn war die Vergangenheit ein fremdes Land mit außerordentlich gut bewachten Grenzen.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Wenn sein Körper ein Tempel war, dann eine der Kultstätten, wo man im Keller seltsame Dinge mit Tieren anstellte.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer sie sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache, in der »traditionelle Werte« und ähnliche Ausdrücke auf »jemanden lynchen« hinausliefen.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Die Wahrheit war das, was er sagte und schrieb. Ehrlichkeit hatte nicht unbedingt etwas damit zu tun.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Wenn jemand »völlig klar« sagte, so gab es einen breiten Riss in seinen Argumenten, und der Betreffende wusste ganz genau, dass keineswegs alles völlig klar war.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Ich halte dich für jemanden, der durch eine Tonne Scheiße kriechen würde, nur um einen Groschen zu finden, und ich frage mich, was der Grund dafür sein mag.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Anschreiben war nicht gut fürs Geschäft. Es verriet ungerechtfertigten Optimismus im Hinblick auf die Zukunft.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Von Leuten wie mir hat man immer nur verlangt, dass sie warten, bis es irgendwo zu einem Krieg kommt – um dann ein Beispiel für unglaublich dumme Tapferkeit zu bieten und zu sterben. Unsere Hauptbeschäftigung bestand darin, an Dingen festzuhalten. Vor allem an Ideen.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Worte wie »Ansichten gewöhnlicher Leute« mochten für sich genommen unschuldig sein, aber wer sie benutzte, meinte häufig, dass jemand ausgepeitscht werden sollte.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“So sehr er sich auch dagegen sträubte: Immer wieder setzten sich bei ihm gesunder Menschenverstand und Intelligenz durch.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Ich meine, der durchschnittliche Hund blickt vor allem auf. Menschen sind für ihn nur eine Wand mit zwei Nasenlöchern ganz oben.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Es war eine traditionelle Zwergenaxt: auf der einen Seite eine Spitzhacke, um interessante Mineralien aus dem Boden zu lösen, und auf der anderen eine Axt – weil die Besitzer des Landes mit den interessanten Mineralien manchmal unvernünftig sein können.”
Terry Pratchett, The Truth

Terry Pratchett
“Im Gebirge des Wahnsinns gibt es kleine Plateaus der Vernunft.”
Terry Pratchett, The Truth


Reading Progress

August 9, 2018 – Shelved
October 6, 2018 – Started Reading
October 8, 2018 – Finished Reading
October 10, 2018 – Shelved as: read-2018

No comments have been added yet.