Ahotep's Reviews > Das Amulett der Wölfin

Das Amulett der Wölfin by Marion Henneberg
Rate this book
Clear rating

by
4257006
's review
Nov 14, 2011

liked it
bookshelves: historical-fiction

Das Buch handelt von Adolana, einer jungen Frau, die so einige Schicksalsschläge ertragen muss und es dabei schafft zwei Männerherzen zu erobern, was viel Konflikpotential bereithält. Dazu kommt die politische Lage, die sie das ein oder andere Mal in eine verzwickte Lage bringt.
Die Autorin hat einen sehr schönen bildlichen Schreibstil, so dass ich mich zeitlich zurückversetzt fühlte. Ihr gelingt es meisterhaft die Emotionen und die Atmosphäre der einzelnen Situationen aufzufangen und den Leser daran teilhaben zu lassen. Es gab einige Szenen, die mich stark berührt haben oder mir ein Lächeln auf die Lippen zauberten. Des Weiteren ist positiv anzumerken, dass in diesem Roman eher die Konsequenzen von traumatischen Ereignissen im Vordergrund stehen, statt die Vorfälle selbst, die für mich psychisch sehr anstrengend gewesen wären.
Die Charaktere sind alle sehr abwechslungsreich und vielschichtig. Bei vielen fiel es mir schwer, sie zu durschschauen, so dass ich mir bei der einen oder anderen Person nie sicher war, was ich von ihr halten sollte.
Die Protagonistin Adolana legt dabei ein ungewöhnliches Verhalten für die damalige Zeit an den Tag. Sie ist selbstständig und selbstbewusst sowie gerissen, aber auch manchmal naiv, so dass ich sie sehr schnell lieb gewonnen habe.
Die politischen Verwicklungen und die verschiedenen Personen waren für mich stellenweise sehr unübersichtlich und verwirrend. Die Stammtafel und die Auflistung geschichtlicher Ereignisse, die in dem Buch zusätzlich enthalten sind, helfen dabei nur wenig.
Zudem gab es wenige Stellen, die für mich mit dem bisherigen Geschehen nicht in Einklang zu bringen waren. Die meisten Ereignisse und Handlungen waren jedoch logisch aufgebaut und damit auch sehr realistisch.
Leider kam in diesem Buch bei mir keine große Spannung auf, was durch das meist sehr ruhige Tempo und die Art der Handlung hervorgerufen wurde. Dafür bildete sich allerdings ein starkes Interesse an dem weiteren Verlauf von Adolanas Leben.
Am Ende hat mich ein Punkt gestört, denn ab Mitte des Buches tauchte ein Brief auf, der von da an auch handlungsbestimmend war und dadurch für mich eine wichtige Rolle spielte. Bedauerlicherweise wird nie auf die Art des Briefinhaltes eingegangen und nicht einmal auf seine Wirkungsweise. Meine Neugier, die sich stetig diesbezüglichh aufgebaut hatte, wurde hier also überhaupt nicht befriedigt. Das war schade, da der Abschluss des Buches sonst wunderschön und abgerundet war.

Fazit
Die Geschichte überzeugt mit einer guten Mischung aus undurchschaubaren Charakteren und einem stimmungsvollen Schreibstil. Leider fehlte am Ende eine für mich wichtige Information, die den Abschluss perfekt gemacht hätte. Zudem führte die Einstreuung historischer Ereignisse und Personen öfter zu Unklarheiten.
Letztendlich handelt es sich um einen historischen Roman über eine starke, junge Frau, deren Leben ich gerne verfolgte, auch wenn die Spannung niedrig gehalten wurde. (3.5/5)
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Das Amulett der Wölfin.
Sign In »

No comments have been added yet.