Marlen's Reviews > Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

Lassen Sie es mich so sagen  by Georg Schramm
Rate this book
Clear rating

by
66563352
's review

it was amazing
bookshelves: read-2017

Read it! Schramm is one of the last great satirists of this country.
In times of Mario Barth and friends, this book is a ray of hope.
There are multiple awesome quotes, and you will love the snarky dissections of our daily lifes madness.
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Lassen Sie es mich so sagen .
Sign In »

Quotes Marlen Liked

“(Nachdem ich Cerberus, den Höllenhund, links liegen gelassen habe, der sinnigerweise Namensgeber eines hochaggressiven Hedgefonds ist.)”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“„Es war nicht zu übersehen, dass meine Person eine Reizfigur darstellte für manche Zeitgenossen, und dass meine Toleranz gegenüber deren offenkundig geistlosen Äußerungen schnell erschöpft war.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Aber wenn man oben den wehrhaften Arm des Volkskörpers mit der finanziellen Decke wärmt, werden unten die Füße kalt.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Erst jetzt dringt wieder ins Bewusstsein aller – und unser Abend leistet in diesem Sinne einen wichtigen Dienst -, dass bestimmte soziale Leistungen eine Gabe sind, die erst dann gewährt werden kann, wenn bestimmte Spielregeln wie steuerliche Entlastung Besserverdienender und Verzicht auf ihre Diffamierung eingehalten werden.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Manche sehen in Hüsch eine Art Karl Dall für Altphilologen, andere halten ihn für den Vorlese-Opa der im Reihenhaus ansässig gewordenen Protestgeneration.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Heutzutage haben die jungen Leute kein rechtes Verhältnis mehr zur Ehe. Entweder heiraten sie gar nicht oder dauernd.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Mögen Sie Kinder? Dann sollten Sie keine machen.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Es gibt ein Naturgesetz: Wenn irgendwo der Futternapf zum Überlaufen voll ist, dann kommen die Viecher von allen Seiten angerannt. Das macht jedes Lebewesen so. Ganz normal. Und bei euch hier läuft der Napf über.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Und das ist noch lange nicht das Ende. Wenn erst mal alle aus der DDR da sind, kommen dann noch die von ganz hinten aus dem Osten, wo der Hund begraben ist.
Alle heim ins Reich, aber mit 50 Jahren Verspätung”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Das war sein Letzter Wille: Nur von seinen Hunden umgeben um Mitternacht bestattet werden, allein, beim Schein einer Laterne. Seine Hunde hat er gekriegt, aber statt einer Laterne stand ein Armleuchter am Grab.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Am Lack dieses selbstverliebten Geschichtsbildes einige Kratzer platziert zu haben, erfüllt mich mit Genugtuung.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Wo Freund und Feind steht, wusste niemand, man kannte nur den Standort der nächsten Gaststube.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Man gebe uns etwas Wahrhaftigkeit, und wir gehen wieder zurück ins Hamsterrad.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Es war schon immer so. Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies. Der einzige Unterschied ist: Diese Generation schämt sich nicht mehr dafür.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Der Intelligenztest wurde später auch nicht zur Begabtenförderung erfunden, sondern um Idioten von den komplizierten Waffen fern zu halten.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Das hat doch eine innere Logik. Mir hat das geholfen. Die Wut wird zwar noch größer, aber die intellektuelle Verwirrung lässt nach.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Versuchen Sie mal, ihrem Kind zu erklären, wozu es gut ist, eine Haltung zu haben. Das versteht Sie nicht und denkt, es soll zum Orthopäden.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Wenn so ein Problemfall erst mal tot ist, egal, ob gekreuzigt oder erschossen, dann werden alle barmherzig.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Die Gnade ist quasi die hübsche Schwester der hässlichen Willkür”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Das scheue Reh des Kapitals, das goldige Bambi, ein Fluchttier, das ängstlich zitternd im Börsendickicht äst. Ein falsches Wort, es knackt im Unterholz, ein Finanzminister fällt vom Ast, und schon schrickt es auf und springt über den Zaun und rennt nach Luxemburg, das scheue Reh.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Und glauben Sie ja nicht, da ist etwas aus dem Ruder gelaufen. Im Gegenteil. Das Schiff ist auf Kurs. Es ist aber nicht unser Kurs. Es ist ja auch nicht unser Schiff”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Wenn ich noch in de Kirch wär, ich dät jeden Tag bete: lieber Gott, sei so gut, wenn mich de Schlag trifft, ziel anständig und guck vorher, dass auch ja kein Arzt in de Näh is.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Wissen Sie, was ein Optimist ist?
Jemand, der nicht an die Zukunft glaubt.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Die kann kaum deutsch, aber solche Möpse! Ja, Sie lachen. Ich möchte mal wissen, wo sie die herhat, ich denke, die haben nix zu essen da hinten. Solche Dinger! Die kriegt man doch nicht vom Luftholen.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“Ich konnte mir das nicht vorstellen, dass ein Typ wie der Möllemann mutterseelenallein da oben 10 000 Meter hoch aus der Partei austritt, wo unten auf dem Acker gar keiner von der FDP gestanden hat, auf den er hätte draufspringen können.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit

“95 Prozent aller menschlicher Entscheidungen und Handlungen sind völlig irrational. Unsere einzige Besonderheit als Mensch sei, dass wir nachträglich einen vernünftig wirkenden Grund finden, den wir hinterherschieben, damit wir nicht merken, dass alles irrational ist.”
Georg Schramm, Lassen Sie es mich so sagen : Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit


Reading Progress

May 31, 2017 – Shelved
May 31, 2017 – Shelved as: to-read
June 2, 2017 – Started Reading
June 3, 2017 – Finished Reading
June 17, 2017 – Shelved as: read-2017

No comments have been added yet.