Martin's Reviews > 20th Century Boys, Band 01

20th Century Boys, Band 01 by Naoki Urasawa
Rate this book
Clear rating

by
15235952
's review

it was amazing
bookshelves: manga

Ich hätte es nie für möglich gehalten einmal eine definitive Meinung zu finden, aber 20th Century Boys ist in meinem persönlichem Ranking der beste Manga den ich je gelesen habe.

Das hat diverse Gründe, die alle zusammen ein exzellentes Gesamtmonument bilden. Als erstes die Story: Die ist einerseits hochinteressant (wenn auch in ihren Grundzügen nicht besonders innovativ), was das Ganze aber auf eine besondere Stufe hebt ist die Erzählweise, die ständig zwischen den zahlreichen Zeitebenen switcht und in Rückblenden immer wieder neue Details ans Licht bringt (plus: hervorragende Referenzen an detailliert ausgearbeitete historische Ereignisse wie die Weltaustellung 1970 in Ōsaka und zahlreichen Referenzen an frühere Manga).
Die Figuren scheinen zu Beginn nur zweckmäßig, entwickeln sich aber im Laufe der Handlung doch auf eine recht unvorhersehbare Art und Weise (zumindest für mich). Durch die Zeitebenen ist auch eine Entwicklung über mehrere Lebensabschnitte gegeben, was zusätzlich zur Identifikation beiträgt.
Das Setting mit seinen Sci-Fiction-Elememten, der Kultgeschichte und zahlreichen Parallelen zu tatsächlichen Entwicklungen wie Terrorismus (wenn auch natürlich alles rein fiktional betrachtet werden muss) sind spannend, gut aufbereitet und regen zum Nachdenken über gewisse alltägliche Entwicklungen an.
Der Zeichenstil ist sauber und zweckmäßig, aber nichts was in Erinnerung bleibt.

Durch die zahlreichen popkulturellen Referenzen, der spannenden Geschichte, dem tollen Setting und den herausragend ausgearbeiteten Figuren definitiv die verdientesten fünf Sterne die ich je vergeben habe.
1 like · flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read 20th Century Boys, Band 01.
Sign In »

Reading Progress

Finished Reading
May 27, 2017 – Shelved
May 27, 2017 – Shelved as: manga

Comments Showing 1-2 of 2 (2 new)

dateDown arrow    newest »

message 1: by Michael (new)

Michael Klingt wirklich lesenswert - auf der Handlungsebene. Leider habe ich mit fast allen Mangas, die ich bisher lesen wollte, Probleme, weil ich den Zeichenstil nicht mag; meist gilt, wie du selbst schreibst: zweckmäßiger Zeichenstil, der nicht in Erinnerung bleibt.
Inzwischen gibt es eine Tendenz bei den amerikanischen Superhelden-Comics, die sich an jüngere Leserinnen wenden, Manga und Cartoon zu verbinden, zum Beispiel in GOTHAM ACADEMY. Da kommen dann grafisch für mich schon interessantere Sachen bei raus.
Bei Comics gilt für mich auch, dass die Artwork mir grundsätzlich erst einmal wichtiger als die Handlung ist (es ist eben ein grafisches Medium).


Martin Ich kann das mit dem Zeichenstil vollkommen nachvollziehen — aus genau diesem Grund habe ich mich nie besonders für Comics interessiert (ohne dass man alle in einen Topf werfen kann natürlich).
Gotham Academy bzw. diese Vermischungstendenzen kenne ich noch nicht, es hört sich aber grundsätzlich interessant an, das werde ich mir einmal ansehen. Danke für den Hinweis.

Zu 20th Century Boys gibt es übrigens auch eine Filmtrilogie, da spielt dann nur mehr die Handlung und nicht mehr der Zeichenstil eine Rolle ;-)


back to top