Armin's Reviews > Aspekte des Romans

Aspekte des Romans by E.M. Forster
Rate this book
Clear rating

by
8212255
's review

liked it

Herrliche Analyse des anglo-amerikanischen Kanons vom 18. Jahrhundert bis Ulysses (+Dostojewski, Tolstoj, Gide, Proust) mit zahlreichen trefflichen Bonmots. Aber zwischen den etlichen bemerkenswerten Sprüchen zum Einrahmen gibt es auch allerlei Seichtigkeiten oder Kamingeplauder.
4 likes · flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Aspekte des Romans.
Sign In »

Reading Progress

April 7, 2017 – Started Reading
April 7, 2017 – Shelved
April 7, 2017 –
page 51
28.98% "EMF stellt zunächst vergleichbare Autorengemüter aus unterschiedlichen Jahrhunderten vor (Lawrence Sterne/Virginia Woolf; Richardson/Henry James), um eine überzeitliche Dimension der Romanciers zu etablieren, ehe er die Geschichte und die Zeit als zentrale Faktoren einführt. Walter Scotts Antiquar wird exemplarisch verhauen, Old wives Tale als zeitlich stingentes, trotzdem deprimierender Gegenentwurf - Tolstoj ideal"
April 8, 2017 –
page 72
40.91% "Wenn Gott die Geschichte des Universums erzählen könnte, würde das Universum zu einer Fiktion werden. In der Auseinandersetzung mit den fünf Phasen der menschlichen Existenz (Geburt, Nahrung, Liebe, Schlaf, Tod) bekommt die Liebe beim fiktiven Menschen ein deutliches Übergewicht. Durchgängig entschlüssele Charaktere wie Moll Flanders oder Emma werden aber von realen Menschen nie als ihresgleichen empfunden."
April 8, 2017 –
page 90
51.14% "Im zweiten Menschen-Kapitel unterscheidet EMF zwischen runden und flachen Charakteren, wobei er Dickens und Wells kaum runde, aber viel Bewegung oder eine unzweifelhafte Wirkung durch flache Charaktrere, die sich durch einen einzelnen Zug oder Tick auszeichen, zubilligt. Bei Jane Austen stehe dagegen selbst flache Charaktere an der Grenze zur Rundung allerdings geht ein Unglück über ihre Ausdrucksmittel."
April 9, 2017 –
page 110
62.5% "Sein Kapitel über die Fabel bestreitet EMF vorrangig mit Meredith, allerdings wird der gefürchtete Literaturpapst erst einmal ordentlich verhauen, ehe er als Meister der Fabel zu seinem Recht kommt. Da die Fabel die Autoren zu Konzessionen auf Kosten der Glaubwürdigkeit seiner Charaktere im Finale führt, geht EMF auch auf die Falschmünzer ein, die aber nicht mehr als ein interessanter Versuch für ihn sind."
April 11, 2017 – Finished Reading

No comments have been added yet.