Nicole Gozdek's Reviews > Rotes Gold

Rotes Gold by Robert Corvus
Rate this book
Clear rating

by
6298728
's review

it was amazing
bookshelves: dark-fantasy, erwachsene, fantasy, high-fantasy, d-monen, soeldner

Inhalt:

Der Klingensturm ist eine legendäre Söldnerlegion aus der Söldnermetropole Rorgator, dort wo die Söldner nicht nur ihre Kontrakte schmieden, sondern auch Bündnisse mit Dämonen. Doch die besten Zeiten der Legion scheinen vorbei zu sein, als der Anführer Kester, der Flammenbringer, bei einer Eroberung und Plünderung überraschend getötet wird.

Nicht nur Eivora, Kesters Tochter, steht nun vor einer unsicheren Zukunft. Söldner drohen abzuspringen, Machtkämpfe brechen im Hintergrund aus und als auch noch ein Anschlag geschieht, fasst Eivora einen verzweifelten Plan. Wenn sie die Legion ihres Vaters erhalten will, muss sie dessen einstigen Untergebenen dazu bringen zusammenzuarbeiten. Und was eint eine Legion besser als ein Auftrag? Als Prinz Gonter im Auftrag seines Vaters den Klingensturm für die Eroberung der als uneinnehmar geltenden Stadt Ygôda anwerben, kommt er Eivora gerade recht.


Meine Meinung:

Das Setting:

Definitiv nichts für schwache Nerven kann ich da nur sagen! Gleich die ersten Seiten des Dark Fantasy-Romans und Reihenauftakts zur "Schwertfeuer-Saga" entführen uns Leser in die raue Welt der Söldner. Wir erleben einen "harmlosen" Überfall und im nächsten Moment Plünderung, Vergewaltigung, Folter und Mord. Wer Gewaltbeschreibungen nicht ertragen kann, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Es wird zum Glück aber nicht alles detailliert beschrieben. Dennoch gab es auch für mich als erfahrene Dark Fantasy-Leserin 1-2 Momente, die mich haben schlucken lassen.

Dennoch hat diese brutale und düstere Welt auch etwas ungemein Faszinierendes an sich. In der Welt der Söldner sind Männer und Frauen gleich, alle werden nach Verdiensten beurteilt, es gibt auch Freundschaften, Loyalität und ein Zusammenhaltsgefühl in der Legion.

Dass der Roman etwas Einzigartiges hat, verdankt er aber seinem Dämonenaspekt. Sie sind die Verbündeten der Söldner von Rorgator und bieten ihnen wertvolle magische Unterstützung wie das Schwertfeuer, den Marsch durch das Feuer oder die Avatare, die direkt mit der Welt der Feuerdämonen und Geister in Verbindung stehen. Besonders der Avatar, ein Homunkulus, der sich in die Schulter seines Trägers bohrt, mit diesem teilweise verschmilzt, ist erschreckend und interessant zugleich. Immer wieder erhaschen wir im Roman Einblicke in diese Welt und für mich ist es der Aspekt des Buchs, über den ich im nächsten Band "Weißes Gold", der im Januar 2017 erscheint, unbedingt mehr erfahren will.

Auch die Stadt Ygôda ist gut durchdacht und interessant beschrieben. Es gibt Situationen, da habe ich gestaunt oder musste schmunzeln. Das Obere und Untere der Stadt fand ich gut eingefangen. Die Karte zu Anfang des Buchs hilft, sich die Stadt und ihre Lage sowie die Positionen der belagernden Truppen besser vorstellen zu können. Die Karte, gezeichnet von Timo Kümmel, ist wirklich sehr gelungen und für mich ein wichtiger Bestandteil des Romans beim Lesen gewesen.


Die Figuren:

Auch hier gibt es Licht - oder eher Graustufen, denn ohne Fehl und Tadel oder Schwächen ist in diesem Roman niemand - und Dunkel. Mit einigen Figuren wie Eivora und Prinz Gonter konnte ich mich sehr gut identifizieren.

Beim Avatar Chastro-Ignuto schwankte ich zwischen Abscheu, Entsetzen, Mitgefühl und düsterer Faszination. Und in einem Leser diese Emotionen wecken zu können, zeigt, mit welcher Meisterschaft Robert Corvus hier seine Figuren entwickelt hat. Das Auf und Ab der Emotionen betrifft fast alle der Figuren einmal. Einen strahlenden Helden, mit dem sich die Leser durchgängig identifizieren, bietet uns der Autor nicht. Stattdessen zwingt er seine Leser, über die Figuren nachzudenken und seine ursprüngliche Einschätzung immer wieder zu hinterfragen.

Eine weitere Figur, die im Roman eine wichtige Rolle spielt, ist Fiafila, eine Priesterin des Windgottes Basäon, deren Weg den des Klingensturms kreuzt. Sie hebt sich von den restlichen Figuren des Romans ab, auch wenn ich persönlich mich nicht mit ihr identifizieren konnte. Erst als sie eine Entwicklung durchläuft, wird sie für mich nach und nach interessanter.


Fazit:

Der Roman hat mir insgesamt gut gefallen. Da ich ihn im Rahmen einer Leserunde gelesen habe, habe ich ihn langsamer gelesen, als ich sonst Bücher lese. Doch in den einzelnen Leseabschnitten steckten so viel Gesprächsstoff und so viele Themen und Fragestellungen, die man sich als Leser stellen konnte, dass das langsame Lesetempo sehr sinnvoll war. Es gab vieles, mit dem ich mich bei der Lektüre intensiv auseinander gesetzt habe: die Welt der Dämonen, der Avatar, die Legion, die Figuren, Gut oder Böse, etc.

Und manchmal, ich muss es zugeben, brauchte ich nach einem besonders heftigen Abschnitt auch eine Verschnaufspause. "Rotes Gold" ist kein leichter oder heiterer Fantasyroman - und das soll er gar nicht sein. Er soll zum Nachdenken anregen, dennoch ist er gleichzeitig sowohl spannend, mitreißend durch seine Figuren und faszinierend durch seinen außergewöhnlichen Weltenentwurf. Die Beschreibung der Figuren und ihre Entwicklung ist gut von Robert Corvus umgesetzt, sodass man sich als Leser auch hier immer wieder traut, die komplexn Charaktere kritisch zu hinterfragen und sich nicht auf anfängliche Sympathien und Antipathien zu verlassen.

Ich vergebe 4,5 Sterne (aufgerundet auf 5) für diesen Roman und bin schon gespannt, wie es mit den Figuren im 2. Band weitergeht.
1 like · flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Rotes Gold.
Sign In »

Reading Progress

June 11, 2016 – Started Reading
June 11, 2016 – Shelved
June 11, 2016 –
page 95
19.75% "Spannend, aber nichts für zarte Gemüter."
June 12, 2016 –
page 159
33.06%
June 13, 2016 –
page 207
43.04% "Ich bin übrigens nicht so ungewöhnlich langsam beim Lesen, weil das Buch schlecht ist, im Gegenteil. Aber da ich es bei einer Leserunde lese, geht es in 50-Seiten-Abschnitten weiter. Anfang nächster Woche sollte ich dann endlich durch sein. :D"
June 15, 2016 –
page 263
54.68%
June 18, 2016 –
page 360
74.84%
June 19, 2016 –
page 471
97.92%
June 28, 2016 – Shelved as: dark-fantasy
June 28, 2016 – Shelved as: erwachsene
June 28, 2016 – Shelved as: fantasy
June 28, 2016 – Shelved as: high-fantasy
June 28, 2016 – Shelved as: d-monen
June 28, 2016 – Shelved as: soeldner
June 28, 2016 – Finished Reading

No comments have been added yet.