Jemima | Hochhorst > Jemima | Hochhorst's Quotes

Showing 1-7 of 7
sort by

  • #1
    Tad Williams
    “Books are a form of magic—” the doctor lifted the volume he had just laid on the stack, “—because they span time and distance more surely than any spell or charm.”
    Tad Williams, The Dragonbone Chair

  • #2
    Tad Williams
    “A piece of writing is a trap,” he said cheerily, “and the best kind. A book, you see, is the only kind of trap that keeps its captive—which is knowledge—alive forever.”
    Tad Williams, The Dragonbone Chair

  • #3
    Benedict Wells
    “Allein hier draußen wurde mir mit einem körperlichen Schmerz bewusst, dass ich meine Zeit nicht genutzt hatte. Um Minuten gekämpft, wenn es darum ging, einen Bus noch zu erreichen. Jahre verschwendet, weil ich nicht das getan hatte, was ich wollte.”
    Benedict Wells, Vom Ende der Einsamkeit

  • #4
    Benedict Wells
    “Ich war davon überzeugt, dass man sich zwingen konnte, kreativ zu sein, dass man an seiner Phantasie arbeiten konnte, aber nicht an seinem Willen. Das wahre Talent war der Wille.”
    Benedict Wells, Vom Ende der Einsamkeit

  • #5
    Benedict Wells
    “Als junger Mensch hatte ich das Gefühl, ein anderes, falsches Leben zu führen. Noch stärker als meine Geschwister habe ich mich gefragt, wie sehr mich Ereignisse aus meiner Kindheit und Jugend bestimmt haben, und erst spät habe ich verstanden, dass in Wahrheit nur ich selbst der Architekt meiner Existenz bin. Ich bin es, wenn ich zulasse, dass meine Vergangenheit mich beeinflusst, und ich bin es umgekehrt genauso, wenn ich mich ihr widersetzte.”
    Benedict Wells, Vom Ende der Einsamkeit

  • #6
    Alan Bennett
    “What she was finding also was how one book led to another, doors kept opening wherever she turned and the days weren't long enough for the reading she wanted to do.”
    Alan Bennett, The Uncommon Reader

  • #7
    Alan Bennett
    “A book is a device to ignite the imagination.”
    Alan Bennett, The Uncommon Reader



Rss