Goodreads helps you keep track of books you want to read.
Start by marking “The Second Rider (Europa International Mysteries and Crime)” as Want to Read:
The Second Rider (Europa International Mysteries and Crime)
Enlarge cover
Rate this book
Clear rating
Open Preview

The Second Rider

(August Emmerich #1)

by
4.01  ·  Rating details ·  279 ratings  ·  51 reviews
Er ist dem Grauen der Schlachtfelder entkommen, doch in den dunklen Gassen Wiens holt ihn das Böse ein ...


Wien, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs: Der Glanz der ehemaligen Weltmetropole ist Vergangenheit, die Stadt versinkt in Hunger und Elend. Polizeiagent August Emmerich, den ein Granatsplitter zum Invaliden gemacht hat, entdeckt die Leiche eines angeblichen Selbs
...more
Paperback, 320 pages
Published October 2nd 2018 by World Noir (first published March 27th 2017)
More Details... Edit Details

Friend Reviews

To see what your friends thought of this book, please sign up.

Reader Q&A

To ask other readers questions about The Second Rider, please sign up.

Be the first to ask a question about The Second Rider

This book is not yet featured on Listopia. Add this book to your favorite list »

Community Reviews

Showing 1-30
Average rating 4.01  · 
Rating details
 ·  279 ratings  ·  51 reviews


More filters
 | 
Sort order
Start your review of The Second Rider (Europa International Mysteries and Crime)
Orsodimondo
BABYLON VIENNA

description
La foto del Café Central usata sulla copertina. Inaugurato nel 1876, è stato forse il principale luogo d’incontro della vita intellettuale viennese: ai suoi tavolini si sono seduti gli scrittori Hugo von Hofmannsthal, Leo Perutz, Theodor Herzl, l’architetto Adolf Loos, gli psicanalisti Freud e Adler, gente come Hitler, ma anche Trockij (Trotsky?), Lenin, Tito.

Alex Beer è lo pseudonimo adottato dalla scrittrice austriaca Daniela Larcher (1977) per avviare la sua nuova serie di giall
...more
Deb Jones
Dec 05, 2018 rated it it was amazing
Shelves: series
Austrian author Alex Beer's first novel translated into English and it's a good one!

Set in post-WWI Vienna, this detective story is full of atmosphere and fleshed-out main characters. Protagonist August Emmerich, a detective with the Vienna police, is currently assigned to a squad that investigates burglaries and other non-major crimes. Emmerich longs to become part of the elite squad that investigates murders, but he has a long row to hoe -- or does he?
Kerstin
Feb 25, 2018 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Kurzbeschreibung:
Er ist dem Grauen der Schlachtfelder entkommen, doch in den dunklen Gassen Wiens holt ihn das Böse ein...
Wien, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs: Der Glanz der ehemaligen Weltmetropole ist Vergangenheit, die Stadt versinkt in Hunger und Elend. Polizeiagent August Emmerich, den ein Granatsplitter zum Invaliden gemacht hat, entdeckt die Leiche eines angeblichen Selbstmörders. Als erfahrener Ermittler traut er der Sache nicht über den Weg. Da er keine Beweise vorlegen ka
...more
WortGestalt
Apr 22, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
Wunderbarer Krimi, der das Nachkriegswien Ende 1919 in den Fokus rückt und mit seinen Figuren gut wirtschaftet. Habe ich sehr gern gelesen.
Andy Weston
Dec 03, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
Set in Vienna in the year after the Great War this is Alex Beer’s first novel to be translated into English and involves police Inspector August Emmerich attempting to solve a series of murders that had appeared initially to be suicides.
The real interest here is the time that Beer chooses, 1919. The once glamorous city of Vienna is a desperate place, full of homeless and starving people, with so many affected by memories from the war, PTSD.
In its coverage of the police work investigating the c
...more
➸ Gwen de Sade
Jun 11, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
Shelves: 2018
Sehr guter Wien-Krimi und ein interessantes Setting, Wien - direkt nach dem 1. Weltkrieg. Die Sprache war natürlich die halbe Miete :-).
Tripfiction
Jan 02, 2019 rated it really liked it
Thriller set in post WW1 VIENNA



Vienna, post WW1, is a pretty desolate and run down place. Poverty abounds and the only functioning market is the black one. Basics, like coffee and eggs, are a real treat. The streets are occupied by the homeless – many are soldiers returned from the war to find a very different city to that which they had left. Much of the black market functions (literally) underground – with the sewers used to store and transport the goods. Some people have grown very rich indee
...more
dubh
Apr 30, 2017 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Kaum sind die österreichischen Soldaten mehr oder weniger dem Grauen des Großen Krieges entkommen, versinkt ihre Heimatstadt, die ehemals schillernde Metropole und Weltstadt Wien, im nächsten Elend: Hunger und Kälte sind drängendste Probleme.

Rayonsinspektor August Emmerich war selbst im Krieg und hat seitdem mit einem steifen Bein zu kämpfen. Die Verwundung, durch einen Granatsplitter verursacht, versucht er so gut es eben geht zu verbergen - will er doch auf keinen Fall in den Innendienst verse
...more
Michael Reiter
May 16, 2020 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Ein großartiger Regionalkrimi aus dem Wien der Zwischenkriegszeit.

Empfehlung: zum Hörbuch greifen. Cornelius Obonya setzt der ohnehin schon tollen Geschichte mit seiner sprachlichen Vielschichtigkeit a urdentliche Schlogobersmützn auf.
Hanna
Beer's Kriminalroman, der in Wien im Jahr 1919, kurz nach Ende des 1. Weltkriegs angelegt ist, erzählt von Kriminalkomissar August Emmerich und seinem Versuch einen kniffligen Fall unter erschwerten Umständen zu lösen. In Wien herrscht Armut und großes soziales Ungleichgewicht. Emmerich, eine klassische Figur nach dem Schema “Harte Schale, weicher Kern” schlittert von einem Unglück ins nächste, hat aber immerhin das Glück doch soweit auf seiner Seite, dass es ihm schließlich gelingt den Fall auf ...more
Silke
Jul 14, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
A really interesting fast paced mystery set in Vienna in the aftermath of the First World War. The main character is nothing new under the sun - hard boiled, cynical, daring type - and there is a lack of womens perspective - but nevertheless the story gripped me.
Tinstamp
Apr 21, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
Wien 1919 - kurze Zeit nach Ende des 1. Weltkrieges. Die Monarchie ist Geschichte, die Menschen leiden unter Hunger und Kälte. Viele sind an der Spanischen Grippe gestorben oder haben ihr Zuhause verloren. Der Schleichhandel auf dem Schwarzmarkt blüht.
Auch Rayonsinspektor August Emmerich ist ein Kriegsversehrter. In seinem Bein steckt noch immer ein Granatsplitter, der ihm oftmals Beschwerden macht. Doch Emmerich hat den dringenden Wunsch in die Abteilung "Leib und Leben" zu wechseln. Noch muss
...more
Ascari Vau
Mar 11, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
“Der zweite Reiter” ist ein Klassiker für ein Buch, das mir zwar bereit durch einige Rezensionen unterkam, das ich aber trotzdem erst durch unser Krimi-Festival “Fine Crime” so wirklich wahrnahm. Zwar bekam die Autorin nur sechs Minuten Zeit, ihr Buch vorzustellen, aber das Setting machte mich trotz der kurzen Zeit sofort neugierig.
Zum Inhalt:

Die Zeit ist 1919, der Schauplatz der Geschichte Wien. Der Erste Weltkrieg ist verloren, Österreich-Ungarn endgültig untergegangen. Wien ist von Armut und
...more
Shanoe
Apr 18, 2018 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Shelves: 2018
Puh, ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Denn wenn ich jetzt sagen würde, der Krimi überzeugt besonders durch sein Setting, würde das alle anderen Faktoren, warum er jetzt von mir fünf Sterne bekommt, heruntersetzen. Ich versuche es mal mit einer schlichten Aufzählung:

- Setting: Der Krimi spielt in der Zwischenkriegszeit in Wien. Die Stimmung ist perfekt getroffen, man spürt den Hunger, die Verzweiflung, die Hoffnungslosigkeit und Resignation. Die Stadt Wien als Handlungsort gibt
...more
Wal.li
Jul 02, 2017 rated it really liked it  ·  review of another edition
Kriegszitterer

Obwohl der Krieg schon seit einem Jahr um hat das Zittern noch nicht aufgehört. Dietrich Jost ist nicht als Kriegsgeschädigter anerkannt und fristet sein Leben auf den Straßen Wiens. Im Jahr 1919 herrschen in der ganzen Stadt Armut und Hunger. Jost sieht jedoch einen Silberstreif am Horizont, er träumt von Brasilien. Von den Polizisten August Emmerich und Ferdinand Winter, die eigentlich einen Schmuggler verfolgen, wird Dietrich Jost im Stadtwald erschossen aufgefunden. Sein Traum
...more
Call Me [Brackets]
The Second Rider, is a novel by Austrian native Alex Beer translated into English by Tim Mohr and published by Europa Editions. Beer’s debut novel is a historical mystery set in post-World War I Austria where the country and its citizens are struggling, “Austria was but a pitiable remnant barely in a position to survive. Just like its citizens. Everything was in short supply. Food, coal, soap, and clothing. People were starving, freezing, stinking.” Crime is abundant, people turn desperately to ...more
Dieter
Jul 27, 2018 rated it really liked it  ·  review of another edition
Gut recherchierter und spannend geschriebener historischer Krimi, der in Wien kurz nach Ende des ersten Weltkriegs spielt. Nach eher langsamem Beginn nimmt das Buch Fahrt auf und bleibt bis zuletzt spannend.

Nur eines war ein wenig ärgerlich: gerade wenn ein Buch so viel gut eingesetztes Lokalkolorit hat, müsste das Lektorat Sprachanachronismen wie den modernen wienerischen Einsatz des Wortes "Oida" oder bundesdeutsche Vokabel wie "hibbelig" oder "Anziehsachen" beseitigen können.
Havers
Apr 05, 2017 rated it it was amazing  ·  review of another edition
„Der erste Reiter hat die Tyrannei gebracht, der zweite den Krieg…“, und mit den schrecklichen Nachwirkungen haben die Menschen in Wien auch 1919 noch immer zu kämpfen. Zum einen ist da der allgegenwärtige Mangel, bereits die einfachsten Dinge fehlen. Ob das nun Nahrungsmittel oder Medikamente sind, vieles ist, wenn überhaupt, nur noch auf dem Schwarzmarkt erhältlich und sichert den Schleichhändlern fette Profite. Zum anderen sind da die Überlebenden, von denen die meisten auf den Feldern Galizi ...more
Jonathan
Nov 09, 2018 rated it it was amazing
A taut mystery interwoven into the skeleton of a historical novel. I couldn't ask for more, but honestly, all I want is the chance to read Alex Beer's next novel. Europa Editions, please translate the next book into English. Thank you!
Kaisu
May 28, 2017 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Ein stimmiges Gesamtpaket, der Nachkriegszeit im Jahre 1919.
Krimisofa.com
Apr 23, 2018 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Um gleich mal über den Elefanten im Raum zu sprechen, der so unscheinbar ist, dass man ihn leicht übersehen kann: hinter Alex Beer verbirgt sich eine Frau, und zwar Daniela Larcher. Larcher ist Krimiautorin beim Fischer Verlag: Dort schreibt sie zeitgenössische Krimis, die in Wien spielen. Mit einem von diesen war sie 2015 für den Leo-Perutz-Preis nominiert, einer der wichtigsten österreichischen Literaturpreisen. Beim Limes Verlag probierte sie nun etwas anderes – sie lässt ihre neue Krimireihe ...more
Denise
Aug 12, 2017 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Wien, 1919: Die Stadt kämpft mit den Folgen des Krieges. Hunger und Tod sind an der Tagesordnung. Rayonsinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter ermitteln in einem Fall von großangelegtem Schmuggel, als sie auf eine Leiche stoßen. Der erste Verdacht: Selbstmord. Doch schon bald tauchen mehr Leichen auf und Emmerich beginnt entgegen jeglicher Anweisung zu ermitteln. Wer steckt hinter den Toten?

"Der zweite Reiter" ist der Auftakt der Krimireihe um August Emmerich und hat mir s
...more
Jürgen Zeller
Aug 24, 2017 rated it really liked it  ·  review of another edition
Dieser Historischer Kriminalroman spielt in Wien unmittelbar nach Beendigung des 1. Weltkriegs. Die Folgen der katastrophalen knapp vier Jahre sind deutlich zu spüren. Die Bevölkerung leidet immens und für viele Menschen heisst die Devise: irgendwie Überleben. Leben kann man dieses existieren in bitterer Armut kaum bezeichnen. In dieser schwierigen Zeit versuchen staatliche Organe Recht und Ordnung, so gut wie es möglich ist, aufrecht zu erhalten und durchzusetzen. In diese dramatischen Jahre de ...more
Mal Warwick
Feb 21, 2019 rated it really liked it  ·  review of another edition
Vienna, November 1919. The Great War had ended one year earlier, and the capital city of the former Austro-Hungarian Empire was in shock. "The once glamorous seat of the empire had become a filthy, bloodthirsty beast." Demobilized soldiers wandered the streets, haunted by their experiences on the front. Food, fuel, warm clothing—everything was scarce. Those who could afford to leave were emigrating, but most could only dream of comfortable surroundings.

Thus, when Private Dietrich Jost's body tur
...more
Anja
Sep 12, 2017 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Ein sehr gut gelungener Kriminalroman! 

Der erste Mord lässt nicht lange auf sich warten und schon ist man in einem Sog aus Spannung, den Auswirkungen des ersten Weltkrieges und den beiden tollen Ermittlern gefangen.

Bei den beiden Ermittlern, Emmerich und Winter, habe ich nicht lange gebraucht, um die beiden auf ihre jeweils eigene Art ganz schnell zu mögen. Während August Emmerich noch mit einigen Problemen, die der Krieg hinterlassen hat, zu kämpfen hat, ist Winter herrlich unschuldig und ein b
...more
Oneofthefoxes
Die folgen des ersten Weltkrieges sind nach wie vor spürbar. Auch in Wien. Dieser Hintergrund bildet den Rahmen für die Handlung und ich finde, Alex Beer hat die ganze Atmosphäre gut eingefangen. Vor allem, der Kontrast zwischen Arm und Reich tritt immer wieder zu Tage. Auf der einen Seite die Vergnügungssüchtigen gute betuchten Herrschaften in den Kneipen und Cafes und auf der andren Seite Prostituierte, Schwarzmarkthändler und andre Gauner. Und natürlich August Emmerich, einen Kriegsveteranen, ...more
yesterday
May 28, 2020 rated it it was amazing  ·  review of another edition
Ein wahres Hörvergnügen und viel Rätselspaß bietet “Der zweite Reiter” von Alex Beer, gelesen von Cornelius Obonya. Rayonsinspektor August Emmerich ermittelt außerhalb seiner Zuständigkeit und kommt durch unglückliche Umstände und ein wenig Dummheit in allerlei schwierige Situationen.

Manches lässt sich schon erahnen, wenn die Stimmung (und Stimme) ein wenig umschlägt und man sich schon denkt “das hätte er jetzt besser nicht getan”, dann steigt die Spannung, es wird brenzlig und man fiebert mit d
...more
Enygel
Feb 15, 2019 rated it it was amazing
4.5 starz (but only cause I am comparing it in my mind to The Alienist - weird, I know, it is more similar to Volker Kutscher's Babylon Berlin, I reckon, but I have yet to read that, I have only seen the series).

Unputdownable!!! Read it in three days (could have read it in one), and now I need the follow up(s). I was glad to recognize places from Wien, or things that I had read about before about the war. This book has just the right amount of historical info, it never gets boring, in fact, you
...more
John Marr
Dec 07, 2019 rated it liked it  ·  review of another edition
Shelves: mystery
This started well, a gloomy police procedural set against the crumbling backdrop of post WWI Vienna, a city in a state of virtual economic collapse. Inspector Emmerich is investigating a series of sort-of suspicious deaths, hoping uncovering a serial killer vault him onto the elite homicide squad. Unfortunately, a compelling atmospheric narrative partially derailed by a series of unlikely plot "twists" that are more annoying that surprising. However, the characters are engaging and the backgroun ...more
Siobhan Brosnan
Aug 09, 2019 rated it really liked it  ·  review of another edition
Borrowed this book through BorrowBox from my local library and really enjoyed it, very good characters and atmospheric story, based in Austria after the First World War. Will definitely read more of this author.
« previous 1 3 4 5 6 7 8 9 10 next »
There are no discussion topics on this book yet. Be the first to start one »

Readers also enjoyed

  • Achtsam morden
  • Goldstein (Gereon Rath, #3)
  • Der nasse Fisch (Gereon Rath, #1)
  • Allmen und die Erotik (Allmen, #5)
  • Der stumme Tod (Gereon Rath, #2)
  • Marlow (Gereon Rath, #7)
  • Die Akte Vaterland (Gereon Rath, #4)
  • Nordlicht – Die Tote am Strand
  • Märzgefallene (Gereon Rath, #5)
  • Lunapark (Gereon Rath, #6)
  • Glasvinge (Kørner/Werner, #3)
  • Metropolis (Bernie Gunther, #14)
  • Nordlicht - Die Spur des Mörders
  • Walter muss weg (Frau Huber ermittelt, #1)
  • A Thousand Devils (Max Heller, Dresden Detective #2)
  • Die Bagage
  • Aflausn (Children's House, #3)
  • Der freie Hund
See similar books…

Other books in the series

August Emmerich (4 books)
  • Die rote Frau (August Emmerich, #2)
  • Der dunkle Bote (August Emmerich, #3)
  • Das schwarze Band

Related Articles

Need another excuse to treat yourself to a new book this week? We've got you covered with the buzziest new releases of the day. To create our lis...
37 likes · 12 comments