Goodreads helps you keep track of books you want to read.
Start by marking “Drüberleben: Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein” as Want to Read:
Drüberleben: Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein
Enlarge cover
Rate this book
Clear rating
Open Preview

Drüberleben: Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein

by
3.80  ·  Rating details ·  297 ratings  ·  26 reviews
Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein!

Ida steht zum wiederholten Mal in ihrem Leben vor der Tür einer psychiatrischen Klinik, mit einem Zettel, auf dem ihr Name und der Grund für ihren Aufenthalt genannt sind. F 32.2. Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome. »Drüberleben« erzählt von den Tagen nach diesem Tag, von den Nächten, in denen die Monste
...more
Hardcover, 318 pages
Published September 2012 by Goldmann Verlag
More Details... Edit Details

Friend Reviews

To see what your friends thought of this book, please sign up.

Reader Q&A

To ask other readers questions about Drüberleben, please sign up.

Be the first to ask a question about Drüberleben

This book is not yet featured on Listopia. Add this book to your favorite list »

Community Reviews

Showing 1-30
Average rating 3.80  · 
Rating details
 ·  297 ratings  ·  26 reviews


More filters
 | 
Sort order
Start your review of Drüberleben: Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein
Steffi
Mar 24, 2019 added it
4.5⭐️
Ida, 24, steht vor einer Psychiatrie. Es ist nicht das erste Mal. Diagnose: Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome. „Drüberleben“ handelt von ihrem Aufenthalt dort, von Tagen gefüllt mit Therapie- und Gruppenstunden und von schlaflosen Nächten.

Durch den Roman bekommt man einen authentischen Einblick, was es bedeutet depressiv zu sein: Wie schwierig es ist, wieder festen Boden unter die Füßen zu bekommen, selbstwenn die Lösung doch so einfach erscheint.

Auch wenn ich noch kein
...more
Svenja
Sep 25, 2016 rated it did not like it
Das Buch ist mir zu 08/15 und insgesamt langweilig.
Gefühlt hätte ich das auch schreiben können, obwohl ich keine Depressionen habe.

Ich hatte mir einen tieferen Einblick zu der Krankheit gewünscht und vielleicht auch, dass ich (noch) mehr Verständnis für depressive Menschen aufbauen kann. Ich war aber von den Patienten einfach nur noch genervt und hatte diesen "Ach komm, das redet ihr euch doch nur ein"-Gedanken und genau das sollte bei dieser Krankheit nicht sein.
...more
Sarah
Oct 04, 2012 rated it it was amazing
"Drüberleben" ist der Debütroman der deutschen Autorin Kathrin Weißling, der bei ernsthafter Thematik mit sprachlicher Schlagfertigkeit und unerwarteter Lockerheit überrascht und mich damit vollständig überzeugt hat.

Für den ersten Eindruck aber erst einmal ein paar Worte zum Inhalt: Obwohl sie erst Anfang 20 ist, kann Ida bereits auf eine jahrelange Therapie zurückblicken. Sie leidet unter Depressionen, die sie antriebslos machen und sie dazu bringen, sich zu isolieren. Nicht zum ersten Mal hat
...more
Chris
Sep 14, 2012 rated it it was amazing
Ich bin jemand, der nicht gut im viel über etwas reden oder schreiben ist, weil ich immer denke, auf das wesentliche kommt es an! Bei diesem Buch jedoch kann ich auch nicht viel schreiben, weil ich finde, man wird dem Buch so oder so nicht gerecht! Dieses Buch muss man selbst erleben!
Selten hat mich ein Buch so aufgewühlt. Ich war wütend, ich habe geschmunzelt und ich habe geweint! Selten bin ich so fasziniert gewesen von einem Schreibstil, der dazu geführt hat, dass ich manche Sätze mehrmals g
...more
Miss.lilly
Oct 14, 2015 rated it liked it
Shelves: read-in-2016
Leider kann ich nicht mehr als drei Sterne geben. Mir erschien es zu gewollt, diese hyper reflektierten Gedanken, die sich Ida da angeblich macht. Dabei dreht sich alles 300 Seiten im Kreis, viele kluge, schöne Sätze, aber kein Zusammenhang und für mich kein sinnvoller, nachvollziehbarer Wandel.
Schade.
Claudia Luise
Sep 29, 2015 rated it it was ok
Shelves: 2016
Ich musste es nach 175 Seiten abbrechen. Der Anfang war gut aber Irgendwann nervte der Schreibstil und es wiederholte sich alles. Nicht mein Buch auch wenn die Thematik nicht ohne ist.
Dani Brösel
Mar 14, 2013 rated it it was amazing
Unglaublich nah, wahr und zugleich erschreckend. Kaum in Worte zu fassen, wie sehr es mich berührt und mitgezogen hat.
David
Sep 20, 2012 rated it really liked it

Neben meinen Lieblingssgenre lese ich auch ab und zu gerne mal einen Roman. So bin ich eines Tages über DRÜBERLEBEN gestolpert und sofort hat mich dieses Buch angesprochen, denn das Thema ist aktuell und geht jedem etwas an, ob betroffen oder nicht. Trotz totschweigen in unserer Gesellschaft gibt es immer wieder Menschen, die drüber schreiben. Sei es nun in Blogs oder wie in diesem Falle in einem Roman. Depressionen und Burnouts sind an der Tagesordnung und ich bin mir sicher, dass sie in unsere
...more
Dazessin
Jan 05, 2014 rated it liked it
"Kein Mensch kann Wunden flicken, die ihm selbst nicht gehören, die unsichtbar verborgen zwischen einem Lächeln und hysrerischem Schreien am Telefon nachts um vier liegen. Kein Mensch kann tragen, was ich noch gar nicht abgelegt, was ich noch gar nicht verstanden und überwunden habe. Kein Mensch kann mir die Hand halten, die mir die Kehle und de Verstand zudrückt, und kein Mensch kann Tränen trocknen, die aus einer Zeit stammen, in der es ihn noch gar nicht im eigenen Leben gab." (S.194)

drüberle
...more
Marcella
Dec 11, 2016 rated it liked it
Wenn eine Poetry Slammerin ein Buch schreibt, dann trotzt es nur vor Wortspielereien, vor Metaphern, aneinandergereihten großen Bildern, die die Situation beschreiben, inneren Monologen, die die emotionalen abstrakten Vorgänge in diverse greifbare Szenen setzen, Umschreibungen wählen, Paraphrasen, abholender Prosa, die man sich vorgelesen am besten vorstellen kann.
Was fehlt: Gute Dialoge. Die Monologe oft grandios und ausgefüllt mit Intellekt, Introversion, ausführlicher Bearbeitung, die mühelo
...more
Jojo
Aug 19, 2014 rated it it was amazing
Schon lange hat mich ein Buch nicht mehr so mitgenommen. Ich weiß auch jetzt noch immer nicht, was ich hier genau schreiben soll. Ich kann euch erzählen, dass ich gelacht, geweint und mich über Ida aufgeregt habe, weil sie so ekelig sein kann. Ich kann euch sagen, dass mir der Schreibstil unglaublich gut gefallen hat. Ich kann auch sagen, dass ich das Buch an manchen Tagen nach zwei Absätzen aus der Hand legen musste und dann tagelang nicht weiterlesen konnte, weil es mich so aufgewühlt und mitg ...more
Doreen
Jul 21, 2019 rated it it was ok
Nicht mein Buch - Wörter aneinander gereiht die als ganzer Satz keinen Sinn haben. Fragen ohne Antworten, die sich immer wiederholen, wenn auch leicht abgewandelt.

Der Schreibstil war anfangs noch erträglich, nervte mich aber zunehmend, sodass ich bestimmte Sätze/Stellen/Seiten nur noch überflog. Die Personen erfüllten zudem noch alle sämtlichen Klischees. Meiner Meinung nach wird das Buch dem Thema Depressionen nicht gerecht. Es gibt definitv bessere Bücher zum Thema!
Manuel
Jun 27, 2015 rated it really liked it
Shelves: my-books
(4,5)
Lara_laune
Mar 01, 2013 rated it it was amazing
Shelves: ebooks
Fantastisches Debut! Hoffentlich kommt bald noch mehr!
Maren Zurek
Jan 01, 2020 rated it it was amazing
Kathrin Weßling erreicht mit den Worten, die sie schreibt Orte in mir von denen ich vergessen habe, dass sie da sind. Orte, die ich vergessen möchte. Es tut weh das zu lesen. Ich fühle. Ungefiltert. Ich lege meinen Gefühlen Filter auf. Verdränge, dass sie da sind. Texte, Geschichten wie diese heben den Filter auf. Dazu kommen wunderschön gewählte Worte, die sich in Ihrer Kombination tief in mein Herz einbrennen.
"Auch ich erlebte solche Geschichten, wenn auch nur in meinem Kopf und in den Worten
...more
Marilena
Mar 04, 2016 rated it it was amazing
Shelves: nonfiction
Kathrin Weßling schreibt ein Buch. Mehr brauchte ich nicht zu wissen, denn ich kannte Kathrin. Mehrere Jahre hat mich ihr Blog "Drüberleben" begleitet, den sie 2010 startete. Dort schrieb sie von ihrem Alltag, ihrem Leben mit Depressionen, Angst und anderen Komorbiditäten. Ich war zu dieser Zeit selbst schwer gezeichnet vom Leben und ihre Blogbeiträge sprach mir oft aus der Seele. Leider gibt es "Drüberleben" heute nicht mehr, aber Kathrins Art zu schreiben ist nach wie vor auf ihrer Homepage zu ...more
Miss Bookiverse
2.5 Sterne

Weßling versteht es, Worte solange hin und her zu arrangieren bis sie eins zu eins nach ihrer Pfeife tanzen. Daraus ergeben sich nicht nur originelle Sprachbilder, sondern sie trifft auch das Gefühl der Depression immer wieder genau ins Herz:

“Ich zähle, weil ich nicht weiß, was ich denken soll. Was ich denken kann und was ich denken muss. Ich zähle, weil Zahlen so viel einfacher zu buchstabieren sind als Gefühle […].”
S. 66


Leider hat sie mich in ihren Gedankenmonologen auch manchmal ve
...more
Vivien
Feb 18, 2014 rated it really liked it  ·  review of another edition
Shelves: regal
Sehr "moderner" Schreibstil, ich brauchte ein wenig um mich daran zu gewöhnen.

Mir persönlich gefiel es sehr gut. Aber ich denke schon, dass einem das Buch eher gefallen wird, wenn man im Freundeskreis oder in der Familie Depressionserkrankte hat oder man selbst betroffen ist. Das Buch ist zwar ein Roman, doch ich finde es geht auch stark Richtung Erfahrungsbericht.
...more
Sunsy
Apr 09, 2013 rated it really liked it
Shelves: ebooks
Dieses Buch hat mich sehr mitgenommen und auch nachts nicht losgelassen.
Ich gebe 04/05 Sterne, 08/10 Punkte.
Mehr steht wie immer in meinem Blog: http://sunsys-blog.blogspot.de/2013/0...
...more
Alexa
Feb 07, 2013 rated it it was amazing
außergewöhnlich gutes Buch.
Arie
Apr 14, 2020 rated it it was amazing
Direkt im ersten Satz habe ich mich in Kathrin Weßlings Schreibe verliebt - ihre Art mit Sprache umzugehen ist schlicht wundervoll. Ungeschönt, roh und ehrlich beschreibt sie die Gefühlswelt, die Wahrnehmung und inneren Konflikte, die (nicht nur) Menschen mit Depressionen oder Angststörungen kennen und erleben. Ich habe mich auf jeder einzelnen Seite dieses Buches wiedergefunden - Kathrin Weßling hat ausgedrückt wofür ich lange keine Worte fand.
Jose
Sep 28, 2012 rated it liked it
Shelves: german, non-fiction
This book has some good qualities. It follows the experience of one Ida Trubman as she checks herself in a psychiatric clinic due to her inability to function as a normal human being. She has been diagnosed somewhat vaguely with depression.

The fist thing that will jump out at the reader in the U.S. is how marvelous the German health system is that would allow for eight or more weeks of therapy for depression at a clinic at apparently no cost. The author complains a lot about the wait and forma
...more
Sarah
Jan 31, 2016 rated it liked it  ·  review of another edition
Shelves: 2016
This review has been hidden because it contains spoilers. To view it, click here.
Enya
Jan 06, 2015 rated it really liked it
großer re-read Bedarf. Hab schon wieder die Hälfte vergessen und frag mich ob mein Rating anders ausfallen würde wenn es nicht aus vager Erinnerung stammt (hab das Buch vor ca. anderthalb Jahren gelesen)
Victoria
Mar 09, 2015 rated it it was amazing
Ein wunderbarer Roman, der dieses schwierige Thema mit einem gewissen Humor angeht und sowohl für Betroffene und als angehörige sehr hilfreich ist!
Carsten Maschke
rated it it was amazing
Apr 04, 2019
Lotta
rated it really liked it
Oct 25, 2015
Su Si
rated it it was ok
Dec 28, 2013
flowerville
rated it really liked it
Jul 09, 2013
SusanneH
rated it really liked it
Jul 31, 2015
« previous 1 3 4 5 6 7 8 9 10 next »
There are no discussion topics on this book yet. Be the first to start one »

Readers also enjoyed

  • Untenrum frei
  • Die letzten Tage des Patriarchats
  • Ich bin Linus: Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war
  • Eure Heimat ist unser Albtraum
  • Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen (Aber wissen sollten)
  • Kurt
  • Verficktes Herz & andere Geschichten
  • Kunskapens frukt
  • Freiraum
  • Superbusen
  • Die Känguru-Offenbarung (Die Känguru-Chroniken, #3)
  • Sprache und Sein
  • Das Känguru-Manifest (Die Känguru-Chroniken, #2)
  • Morgen ist leider auch noch ein Tag
  • Tschick
  • None of the Above
  • Ministerium der Träume
  • Alte weiße Männer: Ein Schlichtungsversuch
See similar books…

News & Interviews

Need another excuse to treat yourself to a new book this week? We've got you covered with the buzziest new releases of the day. To create our...
1 likes · 0 comments