Sabine Thiesler

Sabine Thiesler



Average rating: 3.7 · 1,825 ratings · 153 reviews · 18 distinct worksSimilar authors
Der Kindersammler

3.80 avg rating — 703 ratings — published 1981 — 12 editions
Rate this book
Clear rating
Hexenkind

3.80 avg rating — 280 ratings — published 2007 — 4 editions
Rate this book
Clear rating
Die Totengräberin

3.57 avg rating — 254 ratings — published 2009 — 8 editions
Rate this book
Clear rating
Nachtprinzessin

3.44 avg rating — 121 ratings — published 2011 — 4 editions
Rate this book
Clear rating
Der Menschenräuber

3.60 avg rating — 164 ratings — published 2010 — 6 editions
Rate this book
Clear rating
Bewusstlos

3.47 avg rating — 136 ratings — published 2013 — 6 editions
Rate this book
Clear rating
Versunken

3.74 avg rating — 54 ratings — published 2014 — 3 editions
Rate this book
Clear rating
Und draußen stirbt ein Vogel

3.70 avg rating — 56 ratings — published 2016 — 3 editions
Rate this book
Clear rating
Nachts in meinem Haus

3.83 avg rating — 29 ratings
Rate this book
Clear rating
Zeckenbiss: Thriller

4.18 avg rating — 11 ratings2 editions
Rate this book
Clear rating
More books by Sabine Thiesler…

Upcoming Events

No scheduled events. Add an event.

“Vielleicht bin ich ja noch da, wenn Fabian kommt. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Aber eigentlich habe ich eine verfluchte Sehnsucht nach ihm."
Rina schwieg.

Nach ihr hatte er keine Sehnsucht. Schon lange nicht mehr.”
Sabine Thiesler, Und draußen stirbt ein Vogel

“Okay", sagte sie. "Ich bin schuld. Na klar. Ich bin egoistisch, egozentrisch und wollte Karriere machen, und du bist das Unschuldslamm. Deine Karriere war ein Abfallprodukt meiner Arbeitswut. Ich falle in den Staub vor Scham und bitte um Verzeihung, weil unser Sohn nur meinetwegen in einem Internat zugrunde geht. Wie gut, dass er wenigstens einen so liebevollen Vater hat, der ihn drei Tage im Jahr sieht und ihm zweimal über den Kopf streicht. Da bin ich regelrecht dankbar. Du bist einfach toll! Ein großartiger Mann, ein Frauenversteher schlechthin und ein fantastischer Vater. Und da ich deiner gar nicht würdig bin, wünsche ich dir noch einen guten Appetit. Du kannst dieses gegrillte, stinkende, tote Tier, das mich ankotzt, auch allein fressen."
Sie nahm ihren Teller, schmiss ihn mit voller Wucht in den Jasminbusch und ging ins Haus.
Eckart sagte keinen Ton.
Sie wusste nicht, wie sie den Abend überleben sollte, ging aber davon aus, dass er morgen wieder vollkommen liebenswürdig sein würde, als wäre nichts gewesen.”
Sabine Thiesler, Und draußen stirbt ein Vogel

Topics Mentioning This Author

topics posts views last activity  
The Seasonal Read...: Spring Challenge 2011: Reading Plans 55 334 Apr 02, 2011 01:54PM  


Is this you? Let us know. If not, help out and invite Sabine to Goodreads.