Joachim Gauck


Born
in Rostock, Germany
January 24, 1940

Genre


Joachim Gauck is the current President of Germany (since 18 March 2012). A former Lutheran pastor, he came to prominence as an anti-communist civil rights activist in East Germany.

During the Peaceful Revolution, he was a co-founder of the New Forum opposition movement in East Germany, which contributed to the downfall of the Soviet-backed dictatorship of the Socialist Unity Party of Germany (SED). In 1990 he served as a member of the only freely elected People's Chamber for the party Alliance 90. Following German reunification, he was elected by the Bundestag as the first Federal Commissioner for the Stasi Archives, serving from 1990 to 2000. As Federal Commissioner, he earned recognition as a "Stasi hunter" and "tireless pro-democracy advo
...more

Average rating: 3.78 · 125 ratings · 13 reviews · 6 distinct works
Winter im Sommer - Frühling...

4.06 avg rating — 67 ratings — published 2009 — 4 editions
Rate this book
Clear rating
Freiheit. Ein Plädoyer

3.31 avg rating — 45 ratings — published 2012 — 2 editions
Rate this book
Clear rating
Die Stasi-Akten: Das unheim...

by
3.75 avg rating — 4 ratings — published 1991
Rate this book
Clear rating
Nicht den Ängsten folgen, d...

really liked it 4.00 avg rating — 3 ratings — published 2013 — 2 editions
Rate this book
Clear rating
Fra vinter til vår: Mit liv...

by
0.00 avg rating — 0 ratings
Rate this book
Clear rating
Du passé faisons table rase...

by
4.11 avg rating — 634 ratings — published 1997 — 43 editions
Rate this book
Clear rating
More books by Joachim Gauck…

Upcoming Events

No scheduled events. Add an event.

“Wir sind das Volk!"

Dieser Satz hat uns gelehrt, dass wir, wenn wir unserer Sehnsucht glauben und ihr vertrauen, die Angst verlieren können. Eine Angst, die willfährige Dienerin jeder Art von nicht legitimierter Herrschaft ist, die uns ohnmächtig macht, die uns bindet. In dem Augenblick aber, in dem wir unsere Angst als Angst benennen und Anpassung und Angst als Geschwisterkinder erkennen, sind wir möglicherweise bereit zu erproben: Können wir auch ohne sie leben? In genau diesem Augenblick wachsen uns jene Kräfte zu, die eine ganze Gesellschaft verändern können.”
Joachim Gauck, Freiheit. Ein Plädoyer

“Es ist wichtig zu begreifen, dass wir der Toleranz nicht dienen, wenn wir unser Profil verwässern, sondern indem wir uns umgekehrt unserer eigenen Werte wieder vergewissern. [...] Wir tun der Toleranz auch nichts Böses an, wenn wir die Menschenrechte verteidigen, wie sie in den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten entwickelt und niedergeschrieben wurden in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen und einer Vielzahl von Konventionen, die detailliert den Schutz einzelner Menschenrechte regeln - etwa zum Schutz von Flüchtlingen, zur Verhinderung von Völkermord, gegen die Diskriminierung der Frau etc. Fast alle Staaten der Welt haben sich nach tiefer leidvoller Erfahrung, nach nationaler Hybris und nach ideologischem oder religösem Fanatismus im Prinzip auf diese Grundrechte und die Rule of Law als Minimum einer Überlebensordnung geeinigt. Die als universell, unveräußerlich und unteilbar angesehenen Menschenrechte sind daher ein gemeinsames Gut der Menschheit. Und wir dürfen und müssen gegenüber kommunistischen, fanatisch-islamistischen oder despotischen Staaten über ihre Verletzung sprechen; denn als Menschen sind wir verpflichtet, die Menschenrechte unserer Mitmenschen zu respektieren und zu verteidigen.”
Joachim Gauck, Freiheit. Ein Plädoyer

“Es ist [...] meine tiefe Überzeugung, dass die Freiheit das Allerwichtigste im Zusammenleben ist und erst Freiheit unserer Gesellschaft Kultur, Substanz und Inhalt verleiht.”
Joachim Gauck, Freiheit. Ein Plädoyer



Is this you? Let us know. If not, help out and invite Joachim to Goodreads.