Navid Kermani


Born
in Siegen, Germany
November 27, 1967

Website

Genre


Navid Kermani, born 1967, lives as an Islamic scholar, journalist and writer in Cologne.

Average rating: 3.88 · 900 ratings · 94 reviews · 48 distinct works
Einbruch der Wirklichkeit: ...

by
4.03 avg rating — 123 ratings — published 2016 — 11 editions
Rate this book
Clear rating
Ausnahmezustand: Reisen in ...

4.22 avg rating — 95 ratings — published 2013 — 12 editions
Rate this book
Clear rating
Große Liebe

3.52 avg rating — 91 ratings — published 2013 — 6 editions
Rate this book
Clear rating
Entlang den Gräben: Eine Re...

4.19 avg rating — 57 ratings
Rate this book
Clear rating
Sozusagen Paris

liked it 3.00 avg rating — 72 ratings — published 2016 — 5 editions
Rate this book
Clear rating
Ungläubiges Staunen: Über d...

3.91 avg rating — 107 ratings — published 2015 — 13 editions
Rate this book
Clear rating
من نحن? ألمانيا ومسلموها

by
3.84 avg rating — 92 ratings — published 2010 — 7 editions
Rate this book
Clear rating
Das Buch der von Neil Young...

3.64 avg rating — 58 ratings — published 2013 — 3 editions
Rate this book
Clear rating
Dein Name

3.97 avg rating — 29 ratings — published 2011 — 3 editions
Rate this book
Clear rating
Zwischen Koran und Kafka

4.12 avg rating — 26 ratings — published 2014 — 8 editions
Rate this book
Clear rating
More books by Navid Kermani…

Upcoming Events

No scheduled events. Add an event.

“Sich mit diesem oder jenem zu identifizieren, ist also ein normaler Vorgang. Gefährlich wird es, sobald eine einzige Identität bestimmend wird, sobald man nur noch Muslim ist oder Christ oder Deutscher, Iraner oder meinetwegen Anhänger eines bestimmten Fußballclubs oder eines Popstars. Dann wird aus der pragmatischen Einschränkung, die jede Art von Identifizierung bedeutet, eine reale Verstümmelung der Persönlichkeit.”
Navid Kermani

“But why so I call her Virgin if I don't believe in her as the Mother of God? One word: touched. God has touched her. That is both grace and torment; it raises up and strikes down; it is both a caress and the blow of a hammer. All is lost and God suffices.”
Navid Kermani, Ungläubiges Staunen: Über das Christentum

“Anders als die Vereinigten Staaten von Amerika haben sich die meisten europäischen Nationalstaaten auf der Grundlage von Homogenisierungen entwickelt; historisch liegt ihnen das Ideal einer Einheit von Blut, Kultur, Sprache und Religion zugrunde. Dieser Drang zur Vereinheitlichung war kaum irgendwo stärker als in Deutschland, eben weil es sich erst spät zu einer Nation herausgebildet hat, und das Deutsche niemals ein so natürlicher oder unumstrittener Bezugspunkt war wie England für die Engländer oder Frankreich für die Franzosen.”
Navid Kermani



Is this you? Let us know. If not, help out and invite Navid to Goodreads.