Dennis's Reviews > Sleep

Sleep by Haruki Murakami
Rate this book
Clear rating

by
3084518
's review
Jan 04, 10

bookshelves: 2010
Read in January, 2010

Im August 2009 erschien eine Neuauflage der Kurzgeschichte Schlaf von Haruki Murakami. Die Hardcover-Version umfasst etwa 80 Seiten mit zahlreichen wirklich gelungen Illustrationen der Geschichte, die das Buch zu einem tollen Erlebnis werden lassen.

Schlaf befasst sich mit einer verheirateten Frau, die seit siebzehn Tagen nicht geschlafen hat. Zunächst findet sie es natürlich seltsam und beängstigend, aber da sich keine Müdigkeit einstellt, beginnt sie in der Nacht, wenn ihr Mann und ihr Sohn schlafen, ein zweites Leben zu führen, welches dem ähnelt, das sie für ihre Ehe aufgegeben hat. Sie trinkt Cognac, liest (was sie lange nicht getan hat, obschon sie Literatur studierte) und schwindet immer stärker in dieses Paralellleben ab. Sie entfernt sich zunehmend von ihrem Ehemann, dessen Gesicht sie abstößt und vollzieht jede ihrer Alltagshandlung nur maschinell, agiert wie ein Apparat Ehefrau. Selbst wenn sie mit ihrem Mann schläft ist sie abwesend. Die Geschichte endet offen, auch wenn sich erahnen lässt, was mit ihr geschieht.

Ich mochte die Kurzgeschichte von Murakami, auch wenn sie durchaus etwas länger und dadurch vielleicht weniger offen hätte sein können. Die Illustrationen (zweifarbig: silber und dunkelblau) sind wirklich klasse und die gesamte Gestaltung des Buches ist sehr gelungen. Für Murakami-Enthusiasten eine wirklich tolle Sache. Anderen sei allerdings der Sammelband Der Elefant verschwindet von Murakami ans Gerz gelegt: Dort ist die Geschichte ebenfalls abgedruckt und das Buch kostet weniger als die Hälfte.
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Sleep.
sign in »

No comments have been added yet.