Lennongirl's Reviews > Gut gegen Nordwind

Gut gegen Nordwind by Daniel Glattauer
Rate this book
Clear rating

by
3057525
Emmi und Leo lernen sich durch einen Tippfehler in einer E-Mail-Adresse kennen. Durch den baldigen regen Mailverkehr entwickelt sich zwischen den beiden eine innige, aber "nur" virtuelle Beziehung, die vor allem um die eine Frage kreist: Sollen wir uns treffen?

Das Buch hat super Bewertungen bekommen, aber ich war sehr skeptisch. Würde ich einen ganzen Roman, der aus nichts als E-Mails besteht, durchhalten? Würde mir das gefallen? Könnte mir das Buch mit diesem Stilmittel überhaupt eine Geschichte erzählen? ich bin froh, dass ich es gewagt habe. Ja, ich habe es durchgehalten - wobei es nicht viel durchzuhalten gab, denn nach 2 Abenden hatte ich es durch. Ja, es gefiel mir, sehr sogar - schon nach wenigen Seiten war ich total "drin" im Stil. Und ja, auch der bloße Gebrauch von Mails kann eine Geschichte - und einen Spannungsbogen! - aufbauen. Und das überraschende Ende - Chapeau!

Der Vorteil an "nur" zwei Charakteren und dem Stilmittel Mail: Man muss sich nur auf zwei Charaktere konzentrieren, lernt sie dadurch sehr gut kennen - und da beide für sich schreiben, können sie auch beide aus ihrem ganz eigenen POV schreiben, ohne dass es unrealistisch wirkt. Clever, mutig und super umgesetzt.

Freue mich auf die Fortsetzung "Alle Sieben Wellen". Habe zwar etwas Angst enttäuscht zu werden, aber das hat mich beim ersten Mal ja auch nicht abgehalten - zum Glück...
2 likes · Likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Gut gegen Nordwind.
Sign In »

No comments have been added yet.