Reinhold's Reviews > Star Trek Nemesis

Star Trek Nemesis by J.M. Dillard
Rate this book
Clear rating

by
1776940
's review
Nov 13, 2009

really liked it
bookshelves: science-fiction
Read in December, 2002

Ein Meisterwerk in bester Tradition des Star Trek.

Piccard trifft auf sich selbst und doch nicht auf sich selbst.

Die Romulaner haben einen Klon des Captains geschaffen um die Föderation zu zerstören. Dieser Klon wurde in romulanischer Tradition erzogen und später als man ihn nicht mehr benötigte in die Zwangsarbeiterkolonie von Remus geschickt. Remus die geschundene Hälfte des Romulanischen Reiches wird in diesem Buch als genialer Einfall eingeführt. Die Remulaner stehen gegen Romulus auf und gewinnen die Oberhand. Der angesprochene Klon, übernimmt die Herrschaft und will nun seine Aufgaben zu Ende bringen. Mit einem Trick gelingt es die Enterprise in das Romulanische Reich zu locken, wo Piccard auf sein Ebenbild trifft.

Man kann sich sehr gut vorstellen, wie es in diesem Captain zugeht, der immer den perfekten darstellt - aber alle echten Fans von TNG wissen, dass er Einiges hinter sich gebracht hat, das er nicht gerne sehen möchte. Und dieser Klon stellt es ihm bildlich vor Augen.

Die Kernfrage die sich Piccard aufdrängt: Wieviel von dem was er in diesem Spiegel sieht ist er und wieviel davon ist durch das gänzlich andere soziologische Umfeld geprägt? Wäre er selbst zu ebensolchen Taten in der Lage gewesen?

Hier kommt auch die einzige Schwäche des Buches zum Tragen: Aus diesem Konflikt hätte man viel mehr machen können. Der innere Zweikampf von Piccard wird zwar stellenweise angedeutet, aber nicht entsprechend gut ausformuliert. Es kommt ganz klar durch, dass es sich um die Vorlage zu einem Film handelt, in dem genau dies natürlich keinen Platz findet.

Dafür allerdings gibt es auch diesmal wieder gut geschriebene satte Action und am Ende auch den (dauerhaften?) Abgang eines Mitglieds der Brückencrew.

Positiv hervorzuheben bleibt noch die Tatsache, dass der Autor sehr gute Beschreibungen der Vorgänge während des Drehs mitliefert.

Die ganze Zeit schwanke ich ob ich nun 4 oder 5 Sterne geben soll. 5 weil das Buch wirklich gut ist, weil es einen schönen Plot hat und weil es spannend und phantasievoll ist von der ersten bis zur letzten Seite. Aber die Tatsache, dass der Konflikt des Captains nicht entsprechend gut ausgearbeitet wurde, bringt den Ausschlag in Richtung 4 Sterne.
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Star Trek Nemesis.
Sign In »

No comments have been added yet.