Leyla's Reviews > Mieses Karma

Mieses Karma by David Safier
Rate this book
Clear rating

by
8779920
's review
Jul 15, 12

Read from July 08 to 15, 2012

Handlung
Also der Plot ist ja mal wirklich originell! Sowas liest man echt nicht alle Tage, und ein wenig verwirrend war es für mich schon manchmal, weil ich mich im Buddhismus jetzt nicht so auskennen, aber dieses "Ameise-zu-Hund-werden" war ziemlich lustig und gut eingefädelt. Es geht nicht nur um das Reinkarnieren oder was auch immer^^ Es geht um die Liebe zweier Eltern, die Liebe der Mutter zum Kind, das Fremdgehen und schließlich der Verlust von den Verbliebenen der Gestorbenen (o_O das war mal ein Satz ;) Ein wenig oberflächlich kam mir es doch mal vor, aber das war nicht weiter schlimm =P

Schreibstil
Ich habe noch nie etwas von David Safier gelesen, wollte aber schon immer mal reinschnuppern =) Das hab ich hiermit getan, und ich muss sagen, der Schreibstil ist auch eines der besten Dinge an diesem Buch!!! Er hat einen sehr trockenen Sarkasmus, der wahrlich zum Brüllen komisch ist. Zwar ist er nix besonderes, aber einfach köstlich und fließend zu lesen ;) Immer wenn ich das Buch in die Hand genommen hab (was jetzt nicht so oft war), bin ich das nächste Mal schon 150 Seiten weiter gewesen und schnell damit fertig geworden =D

Charaktere
Kim Lange war anfangs eine seeeehr seeehr wirklich eingebildete zickige hochnäsige Talkshow(!)-Moderatorin, die sich über ihre Familie stellte und überhaupt nur Stress hatte. Ich denke, es ist extra so angelegt, dass man sie echt nicht sympathisch findet, aber die Entwicklung von ihr, die man miterlebt und nachdem sie wieder "sich selbst gefunden hatte" verhilft einen dabei sie letzten Endes zu mögen.

Die Familie von Kim: Alex, ihr Mann/Witwer, Lilly, ihre süße Tochter, ihre Mutter (nur fällt mir grad nicht ihr Name ein =P) Bei allen entdeckt der Leser nach und nach eine Tiefgründigkeit, jeder hat irgendwelche Spezialitäten und Merkmale und Lilly muss man einfach lieben! Besonders aber auch Alex hat es mir angetan ;D Ihre Mutter taucht eher weniger auf, aber auch sie kann man sympathisch finden (auch wenn Kim das erst spät entdeckt)

Nina, ihre Ex-Beste Freundin und Daniel Kohn, der Typ mit dem sie ihren Mann am Tag ihres Todes betrogen hat (ja ich weiß ;) und auch Moderator waren ziemliche Schlüsselpersonen am Ende oder auch schon am Anfang und von beiden weiß ich jetzt noch nicht genau, was ich denken soll =)

Casanova und Buddha waren schon Welche! Man findet immer wieder Fußnoten von Casanova, den Kim auch reinkarniert kennenlernt und zusammen hecken sie so einiges aus^^ Buddha war erste Sahne und wie David Safier das gedeichselt hat mit "Wer glaubt an Wen? Was glaube ich?" find ich super! Da erscheint Buddha immer am Anfang des nächsten Lebens und fast immer würde Kim ihm am Liebsten eine scheuern :P


Fazit
Ein Buch für zwischendurch, das für einige Lacher sorgt und in dem aber auch eine gewisse Lehre steckt. Der Schreibstil ist WIRKLICH lustig und auch jeder Charakter hatte was ;) Ein echt überwältigendes Buch ist es nicht, aber Spaß es zu lesen hatte ich auf jeden Fall!
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Mieses Karma.
sign in »

No comments have been added yet.