Duesterwald-Online's Reviews > Rivers of London

Rivers of London by Ben Aaronovitch
Rate this book
Clear rating

by
6879541
's review
May 03, 2012

it was amazing
bookshelves: fantasy-horror-science-fiction
Read from April 30 to May 03, 2012

Inhalt:
Peter Grant ist in London Police Constable. Seine größte Sorge im Leben ist es, zur "Case Progression Unit" abgeschoben zu werden, jener Abteilung, die für die Polizei die Papierarbeit leistet.
Doch wird es für Grant nicht so weit kommen. Grant hat nämlich eine Begabung: Eine Begabung für Magie. Inspektor Thomas Nightingale entgeht das nicht und so holt er Grant in seine Abteilung. Denn Nightingale ist nicht nur Inspektor, er ist auch der letzte Zauberer Englands und von nun an derjenige, der Grant in den Grundlagen der Magie ausbilden wird.
Auf die beiden wartet auch sogleich der erste Fall: In Covent Garden geschieht ein Mord. Und genau an der Stelle fand vor 200 Jahren ein Schauspieler seinen Tod…

Meinung:
Was passiert, wenn Harry Potter erwachsen wird? Mit diesen beschreibenden Worten wird man in das Abenteuer rund um die Flüsse von London gelockt. Und im Verlaufe der Geschichte wird man raus finden, dass der Titel Programm ist.
Der von Anfang an flüssige und ansprechende Stil des Buches zieht einen von der ersten Seite in den Bann. Man erlebt die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Peter Grant, einem Polizisten und, wie sich herausstellt, Zauberer, der das Leben mit viel Witz und Ironie schildert.
So gerät er unter die Aufsicht von Inspektor Nightingale, dem letzten Zauberer von England. Und mit Nightingale beginnt auch die Aufklärung eines außergewöhnlichen Falls, der den Leser in Spannung versetzt.
Doch ist es nicht allein der gute Stil, der Humor oder die Spannung, die das Buch ausmachen: Es ist die perfekte Mischung, die Aaronovitch erwischt. Eine Reihe von Unruhen, Angriffen und Morden werden aufgearbeitet mittels viel Fantasie und Humor. Dabei spielen auch Geschichte und Mythologie eine große Rolle, indem sie geschickt in das Geschehen verwoben werden.
Nur eines muss jeder Leser dieses Buches bedenken: Man wird London nie wieder mit den gleichen Augen sehen.

Fazit:
Eine Kriminalgeschichte der ganz besonderen Art, in einem Wort: Originell. Teil zwei ist zum Lesen vorgemerkt.
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Rivers of London.
Sign In »

Reading Progress

04/30 page 72
18.0%
03/29 marked as: read
show 4 hidden updates…

No comments have been added yet.