Duesterwald-Online's Reviews > Die Päpstin

Die Päpstin by Donna Woolfolk Cross
Rate this book
Clear rating

by
6879541
's review
Aug 06, 12

bookshelves: historische-romane-krimis
Read from August 01 to 06, 2012

Inhalt:
Johanna ist die Tochter eines Dorfpriesters und einer Sächsin. Ihrer Wissbegier und ihrem ältesten Bruder verdankt sie, was zur damaligen Zeit den Frauen verwehrt blieb: Sie lernt Lesen und Schreiben. Doch dies ist erst der Anfang und sie wächst zu einer Gelehrten in Schrift und Heilkunde heran.

Doch ist es schwer, ja beinah unmöglich in der damaligen Zeit sich als gelehrte Frau durchzusetzen. So entscheidet sie sich als Mann verkleidet dem Kloster von Fulda beizutreten. Damit beginnt ihre Laufbahn erst, denn kurze Zeit später findet sie sich als Leibarzt des Papstes in Rom wieder. Und die Karriereleiter geht noch weiter hinauf, zur höchsten Stellung der katholischen Kirche: Dem Papststuhl.

Meinung:
Die Geschichte über die Päpstin Johanna gehört mittlerweile zu den bekanntesten Legenden, die sich um die katholische Kirche weben. Donna W. Cross verpackt diesen Stoff und macht ihn so zu einem historischen Roman, den es sich lohnt zu lesen.

Detail- und geschichtsgetreu erzählt Donna W. Cross, wie die junge Johanna aufwächst und ihr Werdegang seinen Lauf nimmt. Harte Realität ist an der Tagesordnung und viele werden, wenn sie dieses Buch lesen, sicherlich Erleichterung spüren, nicht im Mittelalter gelebt zu haben. Eventuell sind die geschichtlichen Aspekte in dieser Hinsicht etwas zu einseitig bzw. zu negativ dargestellt. Aber unbestreitbar ist es die Stimmung, welche die Autorin braucht, damit das Schicksal Johannas eindrucksvoller heraussticht. Und so verpackt sie die harte Realität äußerst einfühlsam.

Was mich etwas enttäuscht hat war die zum Schluss hin immer schneller werdende Entwicklung der Geschichte. Der Höhepunkt der Geschichte war so schnell wieder weg, wie er plötzlich da gewesen war. War am Anfang die Liebe zum Detail Ton angebend, so schien das Geschehen zum Schluss hin hektisch zu werden, so als müsse die Autorin in den wenigen Seiten, die übrig bleiben, noch schnell alles unterbringen, was noch fehlt.

An die Frauen und Männer, die beim Wort Emanzipation schon Reißaus nehmen möchten: Ich würde dieses Werk nicht mit dem Wort "Emanzipationsgeschichte" beschreiben - Was den Stoff rund um die Päpstin ausmacht ist viel mehr als der Aspekt der Emanzipation. Johanna tritt im Buch zwar für die Gleichstellung der Frau ein, aber nicht nur dafür. Es geht vor allem auch um die Unterschiede der damaligen Zeit in Bezug auf Arme und Reiche, "Heiden" und Christen. Donna W. Cross bringt diese Themen mit viel Fein- und Taktgefühl rüber und doch so realitätsnah, dass der Stoff nur umso interessanter wird.

Fazit:
Ein Roman, bei dem für jeden etwas mit dabei ist: Angefangen von einer Lektion in Geschichte bis hin zu einem Liebesdrama.
1 like · likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Die Päpstin.
sign in »

Reading Progress

08/01/2012 page 17
3.0%
show 3 hidden updates…

No comments have been added yet.