Eleonore Rigby's Reviews > Dark Love

Dark Love by Lia Habel
Rate this book
Clear rating

by
6269238
's review
Jun 18, 12

bookshelves: zombies, post-apocalytpic
Read from May 01 to June 02, 2012

Mit „Dark Love“ von Lia Habel hatte ich so meine Probleme. Ich bin nicht so richtig warm geworden mit der Geschichte, und schon gar nicht mit den Figuren, denn die waren mir zum Großteil nämlich ziemlich unsympathisch. Offensichtlich wollte die Autorin eine Welt erschaffen, die aus einer „neuviktorianischen Zeit“ vermischt mit Science-Fiction-Elementen besteht und außerdem noch von Zombies oder den sogenannten „Grauen“ dominiert wird. Die Menschen, welche in den „Elysischen Gefilden“ leben, pflegen allesamt einen Lebensstil, der mich ziemlich an diese alten Zeiten erinnert, wo man noch einen ganz anderen Kleidungsstil pflegte als heute und sich außerdem an bestimmte Etiketten zu halten hatte. Erschien mir das schon als etwas merkwürdig, kam noch der Punkt hinzu, das die Autorin mit jedem Kapitel die Sicht der jeweiligen Person wechselte – das erschwerte es mir, den Überblick zu behalten und mich in die Figuren hinein zu versetzen. Ich habe schon Bücher gelesen, die ebenfalls so verfasst wurden, aber dann wurde es nicht aus der „Ich“-Form geschrieben, sondern normal und das hat auch funktioniert. Nur hier war es sehr, sehr schwer für mich, und zum Teil fand ich auch, dass einige der Figuren irgendwie nervig, manchmal geistig daneben, oder sonst wie übertrieben heldenhaft dargestellt wurden. Dies soll nun keine Beleidigung oder sonst etwas sein, sondern das entspricht nur meiner Empfindung, welche ich beim Lesen hatte. Ich finde es einfach sehr schwer und verwirrend, wenn so schnell gewechselt wird, vor allem wenn man einem die Figuren glaubhaft machen will. Doch das klappte bei diesem Buch einfach nicht so recht. Ganz besonders die Hauptfigur, Nora Dearly, fand ich manches Mal extrem anstrengend, genauso wie ihre beste Freundin Pamela Roe, zwischen welchen ständig herum gesprungen wurde. Ganz besonders beim Verhalten von Pamela habe ich manchmal mit den Augen gerollt, denn zuerst erschien sie mir wie ein ganz normales Mädchen das nur Kleider im Kopf hatte und auf ein spezielles Internat gehen wollte, aber dann sich so heldenhaft benommen hat, das ich das ein bisschen zu schnell für ihre Entwicklung fand. Einen kleinen Pluspunkt bekommen die Zombies, oder auch Untote, von denen Nora entführt wird. Ich persönlich jedoch fand es trotzdem seltsam, das sich zwischen ihr und einer der „Untoten“, die man mittels spezieller Mittel wieder so einigermaßen aufpeppeln konnte, da so eine Art… Freundschaft und Liebe entwickelte. Ja. Mit einem Untoten. Aber ich sage schon gar nichts mehr, da ich dieses Buch generell für merkwürdig empfinde, und es bestimmt nicht noch einmal lesen möchte. Zombies und Untote finde ich als Thema allgemein nicht übel, sondern sogar sehr aufregend, aber von diesem Roman war ich einfach nur enttäuscht. Ich würde es nicht weiter empfehlen, sondern einfach andere Bücher lesen, die diesem Genre gerecht werden.
Likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Dark Love.
Sign In »

Reading Progress

05/01/2012 "Na dann wollen wir mal. :)"
05/05/2012 page 26
5.0% "Okay... ich hab ein wenig rein gelesen... es ist irgendwie verwirrend ^^""
05/09/2012 page 135
26.0% "Es ist so schrecklich, und ich bin froh, wenn ich damit durch bin."
05/12/2012 page 215
42.0% "Ach Mann, eh xD Aber bestimmt werde ich nächste Woche damit fertig. *seufz*"
06/02/2012 page 330
64.0% "Hoffentlich werde ich bald damit fertig - es zieht sich, ist zäh wie Kaugummi und die Figuren nerven mich -.-"
show 10 hidden updates…

Comments (showing 1-2 of 2) (2 new)

dateDown arrow    newest »

message 1: by Phoebe (new)

Phoebe Oje...vielleicht wirds ja noch besser! :)


Eleonore Rigby Na, die Hoffnung hab ich nicht mehr wirklich *lach* Aber mal schauen. :)


back to top