Anna-Lisa's Reviews > Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid: Ein mörderischer Schneewittchenroman

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid by Gabriella Engelmann
Rate this book
Clear rating

by
2380354
's review
Mar 24, 13

bookshelves: fairy-tale, crime, romance, young-adult, favorites, friendship, life, re-reading
Read from April 07, 2012 to March 24, 2013

Beim 2. Lesen immernoch genauso toll wie beim 1. Lesen!

** german review ***

Inhalt: Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen.


Meine Meinung: Gabriella Engelmann hat es wirklich geschafft, mich mit ihren modernen Märchenvarianten in ihren Bann zu ziehen! Das Schneewittchen-Märchen hat mir mit Abstand am besten gefallen!

Sarah ist ein unglaublich liebenswerter Charakter, den ich auf Anhieb gemocht habe. Sie ist so echt und ihre Schönheit ist für sie gar nicht wichtig. Sie ist ein normales Mädchen, das seinen Vater vermisst, weil er oft auf Reisen ist, und das Probleme mit seiner vom Schönheitswahn besessenen Stiefmutter hat. Dass diese jedoch so weit gehen würde, sie zu töten, darauf würde Sarah im Traum nicht kommen.
Total sympathisch waren auch die Zwerge, eine WG voller süßer Jungs, die Sarah sofort ins Herz schließen und sie mit aller Macht beschützen wollen. Ich fand die Jungs total toll! Jeder hatte einen eigenen Charakter und selbst der Prinz gehörte ja eigentlich zu den Zwergen. ;)

Ich finde die Umsetzung des Märchens sehr gelungen, vor allem, weil es auch die drei Mordversuche gibt, nicht nur den mit dem Apfel, wie man ihn ja meistens kennt, sondern auch Tuch und Kamm finden sich hier wieder. Die Liebesgeschichte nimmt hier wieder eher einen kleineren Teil ein, genau wie bei den anderen Bänden, die ich bereits gelesen habe, aber: für mich war hier mehr Interaktion zwischen Sarah und Felix vorhanden, er war präsenter und war immer zur Stelle, um ihr zu helfen. Sehr süß fand ich auch sein Geschenk zu Sarahs Einstand in der Zwergen-WG. :)
Anfangs war ich etwas skeptisch wegen der Model-Sache, da ich kein großer Fan von solchen Dingen bin, aber es war hier so passend und so echt und Sarah hat das Ganze nicht von sich aus angestrebt, sondern ist ganz normale Schülerin, die Abi machen will, in einer Tierhandlung jobbt und Tiermedizin studieren möchte. Es hat alles rundum gut zusammen gepasst und hat für mich überzeugend gewirkt.

Gut gefallen hat mir auch, dass immer Kapitel eingeschoben waren, die die Perspektive der Stiefmutter gezeigt haben. Hat mich an die Passagen aus "Küss den Wolf" erinnert. So etwas mag ich bei so spannenden Krimihandlungen eigentlich sehr, auch wenn dem Leser hier ja bereits vorher klar ist, wer der Übeltäter ist.

Ich habe dieses Buch sehr genossen und freue mich jetzt auch schon sehr auf die Dornröschengeschichte sowie die kommende Goldmariegeschichte!

Für diese gute Unterhaltung gebe ich die vollen 5 Sterne!
1 like · likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid.
sign in »

Reading Progress

03/24/2013 page 166
63.0% "Mit dem Reread werde ich heute noch fertig und ich mag es immer noch so sehr wie beim ersten Mal!"

No comments have been added yet.