Karschtl's Reviews > Selbs Justiz

Selbs Justiz by Bernhard Schlink
Rate this book
Clear rating

by
321508
's review
Feb 21, 12

bookshelves: darkish, part_of_series, read-in-2012, bc
Read in February, 2012

Noch während ich das Buch las, habe ich 'recherchiert', ob es noch weitere Fälle in Bücherform von Gerhard Selb gibt. Das war nicht weiter schwierig, am Ende des Buches werden mindestens 2 weitere angepriesen. Es war jedenfalls ein Zeichen, dass mir dieses Buch hier sehr gut gefällt.
Sehr schöner Schreibstil, der mich anfangs irgendwie an Martin Suter erinnert hat (weil zum Anfang die Jugendfreundschaft zwischen Korten und Selb beschrieben wird, und mich das an die Freundschaft zwischen Konrad und Thomas in 'Small World' erinnert hat, wo auch einer der Junge aus reichem Hause war und immer die Oberhand über den anderen hatte; vielleicht aber auch nur weil beide Bücher im selben Verlag erschienen sind?).

Mir gefiel der Selb, auch wenn ich ihn mir als Womanizer nicht so recht vorstellen konnte. Ich selbst bin im Alter von Fr. Buchendorff, mein Vater ist noch deutlich jünger als Selb - und mir würde nie im Traum einfallen mit der Generation meines Vaters bzw. noch älteren Herren zu flirten. Aber vielleicht hat er sich ja gut gehalten, seine physische 'Ausdrucksstärke' ist zumindest noch beeindruckend.
Bei der Story geht es eigentlich um mehrere Fälle auf einmal. Da ist die Sache mit der Spionage im betrieblichen Rechensystem, da ist der alte Fall aus dem 2. WK, den Selb als Staatsanwalt betreut hat, da ist die Sache mit Hausmeister Schmalz. Und irgendwie haben sie dann doch alles was miteinander zu tun.

likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Selbs Justiz.
sign in »

No comments have been added yet.