Esther's Reviews > Die Straße der tausend Blüten

Die Straße der tausend Blüten by Gail Tsukiyama
Rate this book
Clear rating

by
5889098
's review
Jan 31, 12

bookshelves: japan, own-a-copy
Read from January 21 to 30, 2012

Ein Famiilenroman, der von 1939 bis 1966 die Geschichte Japans aufrollt.

Anhand zwei Brüder und den eingeflochtenen Schicksalen von verschiedenen Japanern aller Altersklassen und sozialen Schichten teilen wir kurz das Leben im Vorkriegsjapan um dann mit voller Intensität den zweiten Weltkrieg aus den Augen japanischer Durchschnittsfamilien mitzuerleben. Für mich eine neue Sichtweise und ergreifend.

Nach dem Krieg folgen wir den beiden Brüdern und den anderen sehr authentisch beschriebenen und durchweg sympathischen Personen durch den Wiederaufbau und teilen die Schicksale des japanischen Alltags in den 50ger und 60ger Jahren. Der Leser erfährt viel über japanische Traditionen wie das Sumo, das No-Theater mit seinen Masken, über Probleme dieser japanischen Familien, Emanzipation, Selbstfindung.

Etwas langsam im Ton, aber immer nahe an den Charakteren, die mir persönlich durchweg sehr nahe standen und die mich deshalb bis zum Ende an die Geschichte fesselten.
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Die Straße der tausend Blüten.
sign in »

No comments have been added yet.