Mareike's Reviews > Feuer

Feuer by Karen      Rose
Rate this book
Clear rating

by
7138468
's review
Mar 07, 2012

really liked it
bookshelves: gelesen-2012
Read from January 04 to June 15, 2012

Feuer ist bereits der elfte Band der Romantic Suspense Reihe von Karen Rose. Da es immer wiederkehrende Charaktere gibt ist es nicht verwunderlich, dass auch in Feuer alte Bekannte aufgetaucht sind. In Feuer geht es um Olivia Sutherland und David Hunter, die beide in früheren Romanen schon Nebenrollen gespielt haben. Band 10 Todesstoß habe ich bislang nicht gelesen und gerade auf diesen Band gibt es immer wieder stärkere Bezüge, so dass ich es empfehlen würde, den Band zuerst zu lesen. Anscheinend sind die Bücher von Karen Rose alle miteinander verknüpft und ergeben darin noch einmal kleine Reihen. Todesstroß ist also gleichzeitig auch Band 1 der Hat Squads-Reihe. Ich muss zugeben, dass mich Feuer im ersten Drittel der Geschichte nicht so sehr fesseln konnte, weil hier noch viel "aufgebaut" wird. Man lernt die Charaktere besser kennen und nach dem ersten abgebrannten Haus flacht die Geschichte etwas ab. Die Spannung fehlt, weil sich David und Olivia wiedertreffen und erstmal alle Probleme auf den Tisch gelegt werden. Natürlich war es interessant zu erfahren, welche Hindernisse die Beiden überwinden müssen und welche Konflikte sie austragen müssen. Dennoch wurde das Buch für mich erst so richtig spannend, als der Fall an Fahrt aufnahm. Ab dem Zeitpunkt konnte ich es nicht mehr weg legen.

Karen Rose ist eine Meisterin in Sachen Spannung und Romantik. Ich liebe es, wie sie ihre Charaktere zum Leben erweckt und als Serien-Fan mag ich es, öfter von den Charakteren zu lesen. David Hunter ist mir aus mehreren früheren Romanen bekannt und ich habe immer gehofft, dass einmal er im Mittelpunkt eines Romans steht. Olivia ist eine Schwester eines Charakters aus einem früheren Roman und mich hat interessiert, wie ihr Leben verlaufen ist. Beide haben sich auf einer Hochzeit kennen gelernt und wieder aus den Augen verloren. In Feuer treffen Olivia und David wieder aufeinander. Drei Jahre sind seit dem letzten Treffen vergangen und dennoch spürt man direkt die Anziehung zwischen den Beiden. Mir sind auch keine Widersprüche zu vorherigen Büchern aufgefallen. Bei der Fülle an wiederkehrenden Charakteren ist es schon eine Herausforderung, da den Überblick zu behalten, aber sowohl Geschehnisse als auch bestimmte Charaktereigenschaften werden sehr gut wieder aufgegriffen, so dass man direkt wieder einen Draht zu den Protagonisten hat. Allerdings waren manche Passagen, in denen wenig passierte, etwas zu sehr in die Länge gezogen. Gerade im ersten Teil des Buches hatte ich diesen Eindruck und ich bin froh darüber, dass mit dem Fortlauf der Geschichte die Spannung mehr und mehr Raum einnahm.

Die Romantik nimmt einen Teil des Romans ein, steht allerdings nicht so komplett im Vordergrund, dass es mich gestört hätte. Ich denke, für Fans des "Romantic Thrills" (oder auch "Ladythriller") ist die Mischung genau richtig. Der Fall, in dem Olivia und David ermitteln ist sehr gut durchdacht. Man schlüpft als Leser in verschiedene Perspektiven und kann so immer direkt am Geschehen teilhaben. Eine dieser Perspektiven ist auch der Haupttäter in der Geschichte. Mir persönlich hat es viel Spaß gemacht, mitzufiebern, ob der Täter am Ende ermittelt werden kann. Es gibt auch keine losen Enden, die nicht verknüpft wurden und wie Olivia und/oder David an Fakten und Ergebnisse kommen, ist absolut logisch. Der Fall an sich ist ebenfalls richtig spannend: Vier Collegekids wollen ein Statement für eine bessere Welt abgeben und brennen aus Leichtsinn ein Haus nieder. Dabei stirbt ein junges Mädchen und sie werden auch noch von unserem Haupttäter gefilmt. Natürlich erpresst dieser die Collegekids, wodurch sich viele unvorhergesehene Wendungen in der Geschichte wiederfinden. Bis zum Ende des Buches war für mich nicht abzusehen, wie Feuer im Endeffekt ausgeht. Gerade zum Ende hin gibt es immer wieder Momente, in denen man überrascht wird und sich fragt, warum man nicht schon selbst die zwei losen Enden zusammengesetzt hat.

Bewertung
Karen Rose hat mit Feuer einen gelungenen Thriller geschrieben. Die Geschichte ist packend, romantisch und dramatisch. Feuer ist eine gute Mischung aus Thriller und romantischen Elementen und nimmt besonders im zweiten Teil richtig Fahrt auf. Thrillerfans werden durch die perfekt ausgearbeitete Story ihre Freude an dem Buch haben.
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Feuer.
Sign In »

Reading Progress

01/18/2012
50.0%
show 7 hidden updates…

No comments have been added yet.