Aurora Fitzrovia's Reviews > Sturmträume

Sturmträume by Nicole Schuhmacher
Rate this book
Clear rating

by
4024022
's review
Aug 14, 12

bookshelves: dnf, age-adult, form-book, genre-fantasy, read-in-german, owning-mine, read-in-2012, series-abandoned, z-vertauscht
Read from August 09 to 14, 2012

Auf Seite 290 abgebrochen.

Trotz "SUB-Leichen"-Status war ich auf "Sturmträume" von Nicole Schuhmacher schon sehr gespannt. Zum einen klang der Inhalt für mich vielversprechend, wenn auch anfänglich recht gewöhnlich und zum anderen wegen der Lobpreisungen von Markus Heitz, die auf Cover und Rückseite des Buches abgedruckt sind.
Leider habe ich beim Lesen gemerkt, dass die Geschichte einfach nicht (mehr) meins ist. Die 16-jährige Rika verlässt gleich am Anfang des Buches ihre Klosterschule, da sie diese nun abgeschlossen hat und macht sich alleine auf den Weg nach Hause. Auch wenn sie sich auf die Wiederkehr nicht wirklich freut, da die Familie wenig Vermögen hat und seit dem Tod ihrer Mutter Rikas Vater nicht mehr derselbe ist. Als Rika nun endlich zu Hause ankommt, findet sie es von sogenannten Jixur angegriffen vor, ihr Vater tot. Sofort macht sie sich auf den Weg um den ungewöhnlichen Vorfall in der nächsten Stadt zu melden.

Der Anfang hatte mir noch ziemlich gut gefallen, bis Rika und ihre Freundin Brice beschließen, sich ein letztes Mal nachts in die Bibliothek zu schleichen, bevor sie am nächsten Tag das Kloster verlassen müssen. Erst dachte ich "Oh toll, das wird bestimmt spannend!", aber falsch gedacht. Denn von diesem nächtlichen Ausflug bekommt man als Leser nichts mit, außer vielleicht 2, 3 Sätze am nächsten Tag. Na, danke.
Und dann ergriff mich die Langeweile. Denn ab da an passierte kaum noch etwas, ja gut, der Angriff auf Rikas Hof, aber ansonsten wird nur noch gewandert, bzw. geritten. Erst in die Stadt, dort zusammen mit einem nervigen 15jährigen Jungen und einem Soldaten. Zwischendrin gibt es zwar mehrere kleine Zwischenfälle, aber da diese sich sehr schnell und leicht lösen, macht das die Geschichte für mich nicht fesselnder. Vieles läuft zu glatt, sodass ich mit den Charakteren nicht mitfühlen/mitfiebern konnte.
Überhaupt haben mich die Charaktere und vor allem die Dialoge furchtbar genervt. Micael, der etwas jünger als Rika ist, möchte unbedingt zur Armee und ist natürlich von der ersten Sekunde an in Rika verliebt und himmelt sie an. Und besonders seine ständigen Streitereien mit Shoran, dem er IMMER widersprechen muss, haben mich fast zur Weißglut getrieben. Ansonsten blieben mir die Charaktere und die Geschichte, trotz mehrerer guter Ansätze zu oberflächlich.

Langeweile oder Langatmigkeit wäre ja nicht unbedingt soo schlimm, wenn mir wenigstens der Schreibstil gefallen würde. Aber das tut er nicht, ganz im Gegenteil. Ganz schlecht ist er zwar auch nicht, aber für meinen Geschmack einfach viel zu einfach. Er transportiert weder Stimmung noch Gefühle, sondern wirkt viel zu hölzern und unecht.

Und deswegen breche ich "Sturmträume" nach 290 Seiten ab. Mich fesselt das Geschichte nicht und animiert mich nicht, weiterlesen zu wollen, der Schreibstil gefällt mir nicht und die Charaktere wirken zu jung und nervtötend auf mich.
Likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Sturmträume.
Sign In »

Reading Progress

08/13/2012 page 220
44.0% "Man, ist das öde u_u"
08/14/2012 page 290
59.0% "Nee, nee, ich schätze, ich höre jetzt besser auf x_x"

No comments have been added yet.