Torben's Reviews > Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Das Labyrinth der Träumenden Bücher by Walter Moers
Rate this book
Clear rating

by
M_50x66
's review
Mar 06, 12

Read from February 23 to March 06, 2012

Insgesamt war ich enttäuscht. Ich bin ein Fan der Bücher aus Zamonien, aber hier hat sich Moers dazu hingerissen, Hildegunst von Mythenmetz zu genau zu übersetzen. Er schwaffelt und redet zuviel. Und dazu passiert zu wenig und wenn ein Dialog einmal ins Laufen kommt, wird dieser auch durch zu lange Beschreibungen zwischendurch im Fluss unterbrochen. Der Cliffhanger am Schluss ist der erste Handlungspunkt, an dem Spannung aufkommen könnte. Vorher ist es mal ganz amüsant, etwas über den Puppetismus und seine Ausprägungen zu erfahren (gerade als Theatermensch), aber irendwann ist auch genug. Die Beschreibungen und Erlebnisse des ersten Buchhaim-Romans als Theaterstück noch einmal elegant einzubinden ist versucht, aber kommt zu spät in dieser Geschichte und ist wieder zu langatmig und trotzdem der Höhepunkt dieser Geschichte. Die Geschichte des orgängerbuches als Geschichte des Nachfolgebuches, naja. Dazu kommt, das für mich Moers seine Umsetzungen unserer Welt nach Zamonien im "Labyrinth" zu deutlich beschrieen, die Coffe-to-go-Läden und die ewigen Aufzählungen von Werken berühmter Künstler (die man natürlich entschlüsseln will), sind für mich zu anbiedern bzw. zu gewollt. Außerdem hat das Buch in der ersten Auflage überdurchschnittlich viele Rechtschreibfehler. Also, 1 Punkt für Zamonien, 1 Punkt für die Illustrationen und 1 Punkt für die Hoffnung auf das Nachfolgebuch (und dass wir dann dieses hier vergessen können).
1 like · likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Das Labyrinth der Träumenden Bücher.
sign in »

Reading Progress

02/25/2012 page 65
15.0%
show 4 hidden updates…

No comments have been added yet.