Duesterwald-Online's Reviews > Lady Windermeres Fächer

Lady Windermeres Fächer by Oscar Wilde
Rate this book
Clear rating

by
6879541
's review
Nov 17, 11

bookshelves: belle-irland, drama

Inhalt:
London im 19. Jahrhundert: Lady Windermere arbeitet an den letzten Vorbereitungen für ihren 21. Geburtstag. Doch genau an diesem Tag erfährt sie, dass ihr Ehemann häufig bei einer Mrs Erlynne zu Besuch ist, die einen sehr zweifelhaften Ruf hat. Als sie dann auch noch erfährt, dass ihr Ehemann dieser Frau größere Geldsummen zukommen lässt, steht die junge Ehe kurz vor dem Aus.
Der Ehemann besteht zwar darauf, unschuldig zu sein, möchte aber, dass seine Frau Mrs. Erlynne zu ihrem Geburtstag einlädt. Dies scheint das Fass zum Überlaufen zu bringen und Lady Windermere beschließt, ihren Mann und ihr Kind zurück zu lassen, um dem Begehren eines Verehrers nachzugeben.

Meinung:
„Lady Windermeres Fächer“ war mein erstes Stück, das ich von Oscar Wilde gelesen habe. Ich hatte bereits "The picture of Dorian Gray" gelesen und verschlungen und wollte mich an eine seiner Gesellschaftskomödien wagen. Große Erwartungen hatte ich somit nicht, da ich mir keine wirklichen Vorstellungen machen konnte, was mich nun genau erwartet.
Und selbst wenn ich welche gehabt hätte, wären sie wohl alle übertroffen worden.
Ich bin Dramen und Komödien eigentlich immer skeptisch gegenüber gestanden, da ich sie als schwerer zu lesen empfunden habe als ein episches Werk. Oscar Wilde hat mich gelehrt, dass dies nicht immer der Fall sein muss.
Die Dialoge in "Lady Windermeres Fächer" bestechen durch ihren Witz und ihren Einfallsreichtum. Bereits nach der ersten Seite war es mir unmöglich geworden, das Werk noch aus der Hand zu legen. Vor allem das englische Original hat es in sich: Es gibt viele Zitate in diesem Buch, die ich mir wohl mein Leben lang merken werde.
Besonders faszinierend sind die Charakterzeichnungen, derer sich Oscar Wilde bedient. Er erschafft typische gesellschaftliche Stereotypen von Frauen und Männer und zerstört die Illusion des perfekten gesellschaftlichen Lebens dieser Menschen mittels Ironie, Sarkasmus und an manchen Stellen sogar Zynismus.
Für "Das Bildnis des Dorian Gray" habe ich Respekt und Bewunderung gegenüber Oscar Wilde empfunden, seine Gesellschaftskomödien wie "Lady Windermeres Fan" haben mich dazu gebracht, ihn zu lieben.

Fazit:
Missverständnisse, Notlügen, Heucheleien – Wilde greift alle typischen Marotten der Gesellschaft auf.
Das Buch besticht mit Witz, Humor und Wildes Schreibstil.
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Lady Windermeres Fächer.
sign in »

Quotes Duesterwald-Online Liked

Oscar Wilde
“I can resist anything except temptation.”
Oscar Wilde, Lady Windermere's Fan

Oscar Wilde
“Life is far too important a thing ever to talk seriously about.”
Oscar Wilde, Lady Windermere's Fan


No comments have been added yet.