Kirsten's Reviews > Insurgent

Insurgent by Veronica Roth
Rate this book
Clear rating

by
6115673
's review
Jun 10, 12

bookshelves: g-dystopian-post-apocalyptic, stats-series, 2012-reads
Read from June 04 to 09, 2012

"Insurgent" wartet mit einem gleichermaßen packenden, wie spannenden Auftakt auf. Es geht genau dort weiter, wo "Divergent" endete. Alle, die hoffen, etwas mehr über die Gesellschaft zu erfahren, werden weitestgehend nicht enttäuscht. Über das gesamte Buch verteilt erfährt man immer wieder etwas mehr über Tris' zergliederte Welt. Veronica Roth schafft es hier recht überzeugend die Spannung aufrecht zu erhalten, da sie dem Leser meist nur Informationsbrocken zu wirft, so dass man gezwungen ist, weiter zu lesen, will man mehr erfahren. Auch was es mit den Divergenten auf sich hat, wird in diesem Buch mehr als klar.

Tris ist, wie zu erwarten zunächst überfordert, die Ereignisse und ihre Taten richtig zu verarbeiten. Es quält sie sehr, Will erschossen zu haben und sie weiß weder wie sie Tobias noch später Christina unter die Augen treten soll.
Während man mit den Figuren von Ort zu Ort und von Fraktionshauptquartier zu Fraktionshauptquartier zieht, erfährt man nicht nur mehr über diese sondern, erlebt auch mit, wie Tris mit ihrer Schuld umgeht, nachdem alle davon wissen. Ab dieser Stelle lässt das Buch in Punkto Charakter stark nach. Tris wird wankelmütig und streitsüchtig. Auch Tobias verhält sich teils nicht besser. Auch wenn man den Charakteren ihr junges Alter und die Ausnahmesituation zugute hält, wirkt das Ganze doch wie ein typischer Beziehungsverlauf:
Das Pärchen kommt über Umwege zusammen und ist eine Zeit lang glücklich, bis sie sich dann aufgrund von Missverständnissen und Streitereien erst mal wieder ein Stück voneinander entfernen. Bleibt die Frage: Finden sie wieder zueinander? In diesem Zusammenhang passt es vielleicht, doch wird der Plot dadurch stellenweise sehr vorhersehbar und auch die Charaktere können einfach nicht mehr richtig überzeugen.

Auch die Ortswechsel wirken ab einem gewissen Punkt gehetzt und diffus. Ein wenig planlos laufen die Charakter von einem Schauplatz zum nächsten und so verliert auch der Leser irgendwann den Überblick wer eigentlich gut und wer böse ist.
Zugute halten muss man an dieser Stelle, dass es keine einfache schwarz-weiß Malerei gibt. Die Charaktere haben ganz eigene Interessen und Beweggründe so zu handeln, wie sie es tun. Dass Tris dabei aber von einem Extrem ins andere verfällt, ist irgendwann nicht mehr nachvollziehbar. Erst zum Ende hin wird sie wieder ein wenig zu der, die sie einmal war und kann den Leser wieder überzeugen.

Sehr auffällig an diesem (Jugend)buch ist auch, dass in der Handlung wichtige Schlüsselpositionen von Jugendlichen eingenommen werden. So spielen Peter, Caleb zum Beispiel sehr entscheidende Rollen, was mir in diesem Zusammenhang wenig logisch vor kam.

In gewohnter Manier fügt Frau Roth Actionszenen ein, die Fans wohl überzeugen werden jedoch teils recht gewalttätig sind. Für mich häuften sich diese zu sehr und wurden durch wiederkehrende Elemente wenig innovativ. Fast jedes Mal, wenn sich zwei Kontrahenten gegenüberstanden, konnte man sicher sein, dass einer der beiden eine Schusswunde hat, der andere dies wusste und natürlich genau hierhin trat oder schlug.

Das Ende ist wiederum gelungen und spannend. Mit einer für mich unvorhersehbaren Wendung ausgestattet, macht es Lust, die Reihe weiter zu verfolgen. Nicht zuletzt die Dynamik unter den Charakteren, welche durch ihre Ecken und Kanten dann doch lebendig wirken, kann im Großen und Ganzen überzeugen. Man darf auf den letzten Band der Reihe gespannt sein.

FAZIT:
Nachdem ich von "Divergent" absolut überzeugt war, kann mich dieses Buch nicht mehr dermaßen mitreißen. Trotz vieler Informationen über die Welt, in der Tris lebt und einigen unvorhersehbaren, sowie interessanten Wendungen, ist mir der Plot zu sprunghaft und die Charakterentwicklung im ganzen deutlich zu übertrieben. Fans des ersten Teils sollten sich trotzdem an diese Geschichte wagen, da sie trotz Abstrichen zu unterhalten weiß.

Wertung:
3 Punkte
"Insurgent" unterhält den Leser mit spannenden Elemente, schwächelt allerdings in der Charakterentwicklung und der klaren Handlungsführung.
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Insurgent.
sign in »

Reading Progress

06/04/2012 "eeendlich komme ich dazu :D"
06/06/2012 page 128
24.0% "Yay :D toll. toll. toll."
06/08/2012 page 310
59.0% "Och man... es musste ja schlechter werden :("
show 1 hidden update…

No comments have been added yet.