Zschahna's Reviews > Zweilicht

Zweilicht by Nina Blazon
Rate this book
Clear rating

by
6204048
's review
Oct 19, 2011

really liked it
bookshelves: gelesen-2011
Read from October 03 to 17, 2011

Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mir etwas ganz anderes unter der Geschichte vorgestellt. Aber das, was mich dann erwartet hat, war ganz anders, aber nicht im negativen Sinne. Ganz im Gegenteil. Nina Blazon hat eine Welt geschaffen, in die man eintaucht und aus der man so schnell auch nicht wieder hinaus will.

Der Beginn der Handlung ist schon sehr mysteriös und das bringt den Leser dazu, unbedingt wissen zu wollen, was es damit auf sich hat und worum es eigentlich geht. Es gibt also Spannung ab den ersten Seiten und sowas gefällt mir immer sehr, denn ich mag es überhaupt nicht, wenn Bücher am Anfang so langsam vor sich hindümpeln und die Spannung erst relativ spät einsetzt. Die nächsten Kapitel erinnern zwar eher an einen normalen Jugend-Roman, doch dieser Zustand hält nicht lang vor und den Leser erwartet eine spannende Story in einer unglaublichen Welt, die ich so noch nicht erlebt habe. Nina Blazon beschreibt ihre Orte so malerisch und fantasievoll, dass man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann und zusammen mit Jay diese Welt erkundet. Ihr flüssiger Schreibstil sorgte dafür, dass ich mich schnell eingelesen habe und in den Bann ihrer Erzählung gezogen wurde. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und konnte das Buch anfangs kaum aus der Hand legen.
Die Handlung war oft sehr überraschend und durchzogen mit Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte.
Was mir besonders gut gefällt, ist, dass sie in sich abgeschlossen ist. Ich habe das Gefühl, dass es im Moment fast nur noch Bücherreihen gibt und da ist es sehr schön, dass es auch Autoren gibt, die es schaffen, alles in einem Einzelband zu sagen und dennoch an nichts sparen und den Leser zufrieden zurücklassen.

Auch bei den Charakteren hat sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben und sie alle auf ihre Weise wunderbar dargestellt. Jay, aus dessen Perspektive die Geschichte größtenteils erzählt wird, ist sehr sympathisch und ich mochte ihn von Anfang an. Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, denn sie haben alle etwas Geheimnisvolles an sich und man weiß nicht sofort, wer wer ist und wer auf welcher Seite steht. Man erfährt immer nur Stück für Stück etwas von ihnen, was sich am Ende zu einem Ganzen zusammensetzt. Das macht die Erzählung sehr spannend, aber an vielen Stellen auch sehr verwirrend. Ich habe zwischenzeitlich überhaupt nicht mehr durchgesehen, da die Autorin auch oftmals falsche Spuren gelegt hat, in die ich hineingetappt bin. An und für sich ist diese Idee großartig und sorgt dafür, dass die Geschichte aufregend bleibt, aber mein Lesevergnügen hat es leider zwischendurch erheblich gemindert, weil vieles für mich keinen Sinn ergeben hat. Als ich dann aber weitergelesen habe, wurde einiges wieder klarer und das Buch konnte mich bis zum Ende hin wieder vollends begeistern.

Nina Blazon hat es geschafft einen einzigartigen Roman zu schreiben, der den Leser von der ersten Seite an mitreißt und es schwer fällt ihn aus der Hand zu legen. Die Geschichte ist gut durchdacht und wenn man sich voll und ganz fallen lassen kann und in die Geschichte eintaucht, machen die Verwirrungen das Ganze noch viel interessanter. Für mich waren diese leider ein kleiner Nachteil, sodass ich 4 von 5 Sternen für dieses sonst so wundervolle Buch vergebe.
flag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Zweilicht.
Sign In »

Reading Progress

10/03/2011 page 61
15.0%
10/04/2011 page 129
31.0% "Bisher gefällt es mir total gut. :)"
10/08/2011 page 203
49.0% "Irgendwie ist das alles sehr verwirrend.."
10/17/2011 page 416
100.0% "Eine tolle Geschichte mit vielen Verwirrungen, aber genauso viel Spannung."
show 1 hidden update…

No comments have been added yet.