Stephanie from Books Paradise's Reviews > Achterbahn

Achterbahn by Stephen King
Rate this book
Clear rating

by
5546253
's review
Jun 08, 11

bookshelves: 2011-read, horror, short-stories
Read in June, 2011

"Diese Geschichte habe ich noch nie erzählt und auch nicht gedacht, dass ich es je tun würde... weil sie meine Geschichte ist."
Alan Parker studiert an der University of Maine. Seine Mutter wohnt in Lewiston, rund 120 Meilen von ihm entfernt. Als Alan einen Anruf erhält, dass seine Mutter eine Schlaganfall erlitten habe, macht er sich sofort per Anhalter auf den Weg nach Lewiston. Er bereut schnell seinen voreiligen Entschluss das Angebot seiner ersten Mitfahrgelegenheit, seine Verabredung suasen zulassen und Alan doch bis zum Krankenhaus zu bringen, ausgeschlagen zu haben. Irgendetwas stimmt mit dem Fahrer des Ford Mustangs nicht und dann ist da auch noch der seltsame Geruch. Als sich Alans Verdacht erhärtet beginnt eine pechschwarzer Alptraum...
"Aus und Vorbei."
Stephen King wurde 1947 in Portland, Maine geboren. Das Schreiben begleitete ihn von seiner Kindeheit an. 1974 veröffentlichte er seinen Debütroman Carrie. Seitdem hat er mehr als dreißig Romane geschrieben. Nach seinen ersten Weltbestsellern begann er Storys unter dem Pseudonym Richard Bachmann zu veröffentlichen. Er wollte wissen, ob die Leute seine Bücher kaufen weil er Stephen King ist oder weil das Buch gut ist - letzteres war seine Erkenntnis.

Die Geschichte erinnert eigentlich nicht an ein King-Buch, dafür ist sie auf ihre eigene Art zu "normal". Horror ist nicht immer Horror, denn es gibt einen Unterschied und dieser liegt in der Wahrheit. Wie viel wahres steckt also nun in dieser Geschichte? Natürlich kann ich es nicht beschwören, aber sie ist wahr. Jedes Wort. Und das macht sie zu einem wahren Alptraum. Ein Button wird Alans neuer Begleiter:
"Ich bin in Thrill Village, Laconia, mit dem BULLET gefahren. Er war jetzt mein Button - Glücksbringer oder Unheilbringer -, er gehörte mir."
Dieser Button spielte eine ganz wichtige Rolle in seinem Leben, ob es nun Aberglaube sein mag - nein, das glaube ich nicht! Kings Schreibstil ist hier leicht und flüssig, die 96 Seiten sind im Nu gelesen. Als King Fan sollte man Diese - seine Geschichte - gelesen haben. Es handelt sich hierbei um keine blutrünstige Geschichte, wie man sie vielleicht von King kennt und erwartet, sie beschäftigt einen lediglich: Das Jenseits und das Diesseits - der Übergang ist vielleicht doch nicht immer so klar, wie wir meinen...
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Achterbahn.
sign in »

No comments have been added yet.