StefanieEmmy's Reviews > Sturmwarnung

Sturmwarnung by Elizabeth  George
Rate this book
Clear rating

by
4412231
's review
Nov 16, 11

Read on November 16, 2011

Das also ist Elizabeth George? Ja, offensichtlich. Was nur eines bedeutet: Ich bin wahnsinnig enttäuscht!

Ich hatte von der ersten Seite weg Probleme mit "Whisper Island", dem ersten Jugendbuch der bekannten Bestsellerautorin. Zuvor hatte ich Gedanken wie "Kerstin Gier hat es geschafft. Kathy Reichs, Eva Völler ...", mein Vertrauen in den Namen "Elizabeth George" war demnach sehr groß. Aber was die gute Frau hier abgeliefert hat ist in meinen Augen schon beinahe unterirdisch. Harte Worte, die ich nicht gerne verliere.

Mein größtes Problem mit "Whisper Island" ist, dass ich die ganze Geschichte einfach nicht glauben kann. Tut mir wirklich Leid, Frau George, aber ich nehme Ihnen einfach nicht ab, dass eine Mutter ihre 14-jährige Tochter ohne weiteres auf eine Fähre setzt mit nichts weiter als einem handy, das sich dann aber als äußerst unnütz herausstellt. Es geht mir nicht in den Kopf, dass diese 14-jährige anschließend alleine über eine Insel radelt und sich, als sich herausstellt, dass ihre Kontaktperson tot ist, lieber in eine Hundehütte legt als an einer Tür zu klingeln und um Hilfe zu bitten. Zumal der Ehemann dieser Kontaktperson zu einem Zeitpunkt nur wenige Meter von ihr entfernd war!
Auch alles weitere fand ich entweder abstrus, unlogisch oder schlicht unnötig. Meiner Meinung nach strotzt dieses Buch nur so vor überflüssigen Passagen. Die längste Zeit muss sich der Leser die Frage stellen, was denn nun eigentlich die Handlung ist.
Gut, ab dem 2. Teil kommt zumindest ein wenig Spannung auf, oder zumindest tut sich ein halbwegs erkennbarer Handlungsstrang auf - spannend ist der nicht unbedingt: Zwischen nervenaufreibendem (nicht im positiven Sinn!) High-School-Gezicke entspinnt sich eine Art Kriminalfall, der diese Bezeichnung nur minder verdient hat.

Darüber hinaus hat mich auch Elizabeth George's hochgelobter Stil (behauptet zumindest das Wall Street Journal) nicht mitreißen können. Sie erzählt ungelenk und holprig. Dabei schafft sie es fast gar nicht, ihre Charaktere plastisch darzustellen. Oder auch nur nachvollziehbar. Die Stellen, an denen ich mich Becca nah gefühlt habe, kann ich an einer Hand abzählen.

Als wäre das noch nicht genug finden sich sogar inhaltliche Fehler im Text. Meistens sind das kleine Fehler, die in ihrer Gesamtheit aber doch stören.
Und noch eine Übersetzungs-Holprigkeit: "Joy" geht in der englischen Originalfassung bestimmt als Name durch, aber "Freude" - das lasse ich mir einfach nicht einreden!

Das Positive zum Schluss: Ich mag das Cover (auch wenns nicht ganz zum Inhalt passt) und zumindest die letzten zwei Seiten waren spannend, können mich aber nicht dazu motivieren, mich auf einen zweiten oder gar dritten Teil zu freuen.

-----------------------------------------------

Entweder George's Stil und das "Geheimnisvolle" im Buch ist völlig an mir vorbeigegangen, oder diese Autorin wird völlig überbewertet. Da ich weiß, wie groß die Fangemeinde von Elizabeth George ist, nehme ich eher an, dass das Buch schlicht und einfach gar nicht meinen Geschmack getroffen hat. Mir tut's Leid um das Buch, ich wollte es eigentlich mögen.
3 likes · likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Sturmwarnung.
sign in »

Reading Progress

11/16/2011 page 200
45.0% "Schon fast die Hälfte und da passiert immer noch nichts!"
11/16/2011 page 356
79.0% "-.-"
11/16/2011 page 409
91.0% "Im Ernst?? "Joy" ist vielleicht ein Name, aber "Freude" ist ganz bestimmt keiner! Bin ich froh, wenn das fertig ist!" 4 comments

Comments (showing 1-4 of 4) (4 new)

dateDown_arrow    newest »

message 1: by Filia (new)

Filia Libri Ich habe mir dein Review jetzt nicht durch gelesen, bzw. nur den ersten und letzten Abschnitt, aber du bestätigst damit genau die Befürchtung, die ich nach den ersten paar Seiten des Buchs schon habe: Dass es einfach nicht mithalten kann, mit den Erwartungen, die die Vorab-Werbeaktion des Verlags und der ja doch sehr bekannte Name der Autorin, bei mir geweckt haben und ich nichts damit anfangen kann, egal wie sehr ich mich bemühe Gefallen daran zu finden...


StefanieEmmy Hab heute Nachmittag schon gesehen, dass du das jetzt auch liest und auf eine Meldung in der Art gewartet xD Es war wirklich eine "Durchquälerei" und wenn dus nicht unbedingt lesen musst, würd ich dir davon abraten auch nur eine weitere Seite umzublättern.


message 3: by Elena (new)

Elena Meine Theorie ist eher, dass sie in ihren angestammten Metier hätte bleiben sollen. Also ihre Krimis sind vermutlich nicht so grauenhaft schlecht XD


message 4: by StefanieEmmy (last edited Nov 17, 2011 08:37AM) (new) - rated it 1 star

StefanieEmmy Könnte sein, meine Oma liest die nämlich sehr gerne und eigentlich halte ich den Geschmack meiner Oma (Vielleserin, irgendwoher muss ichs ja haben :P) nicht für unterirdisch ;)
Ehrlich, ich hatte auch schon den Gedanken, ob das nicht jemand anders für die George geschrieben hat ...


back to top