Lisi's Reviews > Fame Junkies

Fame Junkies by Todd Strasser
Rate this book
Clear rating

by
1852107
's review
Jul 05, 14

bookshelves: borrowed, 2010-reads, read-in-german
Read on September 10, 2010

In Morton Rhues „Fame Junkies“ geht es um Jamie, die mit fünfzehn Jahren schon beinahe eine Berühmtheit ist, obwohl sie weder schauspielern noch singen kann. Ganz im Gegenteil, Jamie steht auf der anderen Seite, sie ist eine Paparazza, oder eher eine Starfotografin, wie sie sich selbst bezeichnet. Ihr erstes Bild, dass wirklich erfolgreich war, schoss sie bereits mit vierzehn Jahren, als sie durch Zufall in einem Cafe mit ihrer Kamera vor Ort gewesen war, als einer Prominenten gegenüber ihrem kleinem Sohn die Hand ausgerutscht ist. Seit diesem Tag versucht Jamie noch mehrere solche Coups zu landen, was sich als nicht so leicht herausstellt, wenn man noch zur Schule geht und so gegen die eigene Mutter kämpfen muss, die es nicht okay findet für ein Photo die Schule zu schwänzen und der Ansicht ist, dass die Karriere ihrer Tochter sowieso nicht so wichtig ist wie der Schulbesuch und eine spätere Universitätsausbildung.
Die einzigen Personen, die sie von Anfang unterstützt ist ihr bester Freund Avy, der Schauspieler werden will und Jamies Freund Nasim, auch wenn er ihren Traum nicht wirklich versteht. Gerade als Jamies Karriere im Sand zu verlaufen droht, zieht ihre Agentin Clara einen vielversprechenden Auftrag an Land. Sie soll eine Woche lang das Leben der Sängerin und Schauspielerin Willow Twine dokumentieren und mit ihren Bildern verschönern. Nach einem Kampf mit ihrer Mutter befindet sie sich auf den Weg nach Los Angeles und scheint in Willow eine Freundin zu gewinnen, bis auf Jamies Kamera plötzlich brisante Photos auftauchen, die Willow Twines Karriere vollkommen zerstören könnten. Jamie muss nun die schwere Entscheidung treffen, ob sie die Fotos veröffentlichen und eine Menge Geld verdienen soll oder ob sie die Bilder einfach von der Kamera löschen soll. Und dann hat sie auch noch die Sorgen um ihren Freund Avy, der sich vollkommen zerstört, da er meint sich damit eine Rolle in einer guten Fernsehserie sichern zu können…
„Fame Junkies“ beschäftigt sich vor allem mit Berühmtheit: wie ist es berühmt zu sein, wer ist berühmt, wie lebt man damit, welche Probleme erwachsen daraus und was tut man, wenn man plötzlich abstürzt? Diese Geschichte wird einmal aus einem anderen Blickwinkel geschildert, nämlich nicht aus der Sicht des Stars sondern von der Sicht einer fünfzehnjährigen Starfotografin.
Das Buch ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, sodass man auch die Meinungen von Avy und kurze Meldungen von einem Detective und die Briefe eines Stalkers zum Lesen bekommt. Meiner Meinung nach sollte man dieses Buch unbedingt lesen, auch wenn man den Autor vorher nicht gekannt hat, da er diese Geschichte wirklich gut rüberbringt, ich habe es innerhalb von 4,5 Stunden verschlungen.
Likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Fame Junkies.
Sign In »

No comments have been added yet.