Bella (Bella's Wonderworld)'s Reviews > Den Tod im Blick

Den Tod im Blick by Rachel Ward
Rate this book
Clear rating

by
3905413
's review
Aug 23, 10

bookshelves: jugendliteratur
Read from August 19 to 21, 2010

Beschreibung:

Jem ist 15 Jahre alt und eine ziemliche Einzelgängerin, denn seit sie denken kann sieht sie in den Augen anderer Menschen Zahlen, Zahlen die ihr den Todestag des Menschen dem sie in die Augen blickt verraten. Die Gewissheit über die Bedeutung der Zahlen steht für Jem seit dem Tod ihrer Mutter fest. Aus Angst sich zu stark an die Menschen, deren Todestag sie vor Augen hat, zu binden sondert sich Jem von ihrer Außenwelt ab und ist am liebsten für sich allein.

Doch als sie Spinne kennelernt soll sich alles ändern. Denn in ihm findet sie einen Freund der mit ihr durch dick und dünn geht. Zum ersten Mal in ihrem Leben ist Jem glücklich jemanden an ihrer Seite zu haben. Dieses Glück soll jedoch nicht lange anhalten, denn nachdem Jem und Spinne am London Eye waren und Jem durch eine ungute Vorahnung zusammen mit Spinne flüchtet befinden sich die beiden auf der Flucht vor der Polizei...Jems größte Angst ist nicht die von der Polizei geschnappt zu werden sondern der Todestag von Spinne der immer näher rückt!

Meine Meinung:

Rachel Wards Debütroman "Numbers" ist eine äußerst spannender Jugendroman, in dem sich alles um die 15-jährige Jem und deren besondere Fähigkeit dreht. Jems Gabe oder je nach Sichtweise auch Fluch ist es in den Augen anderer Menschen eine Zahl zu sehen, eine Zahl die Jem den Todestag der jeweiligen Person verrät und diese Zahl steht unausweichlich fest.

Jem fürchtet sich vor dem was ihr die Zahlen verraten und deshalb nabelt sie sich von Rest der Gesellschaft ab. Als sie eines Tages Spinne kennenlernt macht sie das erste Mal eine Ausnahme, Jem freundet sich mit Spinne an und die beiden werden gute Freunde. Doch das Glück, dass Jem empfindet hält nicht lange an denn nach dem Anschlag am London Eye sind sie auf der Fluch vor der Polizei. In dieser gemeinsamen Zeit verlieben sich die beiden ineinander und Jem hat plötzlich nicht nur Angst von der Polizei gefunden zu werden sondern auch vor Spinnes Todestag der unaufhaltsam nächer rückt.

Rachel Wards gefühlvolle Story zieht mich schon nach den ersten Seiten völlig in den Bann. Die Schreibweise der Autorin ist leicht verständlich und sehr flüssig, das einzige was mich ab und an gestört hat ist dass Rachel Ward oftmals den Leser an sich anspricht obwohl dieser eigentlich alles aus Jems Sicht erzählt bekommt und somit diese Anspielungen und Fragen an den Leser überflüssig macht.

Die Charaktere in "Numbers" sind typisch für einen Jugendroman und man begleitet Jem bei allen Gefühlen und Gedanken die sie beim erwachsen werden begleiten. Dazu gehört durch ihre besondere Gabe jedoch viel mehr wie bei einem normalen Teenager. Viel schneller muss sie lernen mit dem Tod umzugehen, da er ihr ständig vor den Augen schwebt und als sie sich das erste Mal verliebt scheint Jem endlich auch einmal eine kurze glückliche Zeit beschieden.

Im Verlauf der Hanldung erlebte ich an Jems Seite all ihre Emotionen hautnah mit. Rachel Ward hat diesen Charakter so realistisch erschaffen, dass ich vor allem beim unausweichlichen dramatischen Ende meine Tränen nicht zurückhalten konnte!

Rachel Wards Roman führt nicht nur Jugendlichen gekonnt vor Augen wie schwer es ist mit dem Tod umzugehen und was wäre wenn man den Todestag seiner Geliebten schon im Voraus wüsste.

Ich vergebe für diesen gefühlvollen und dramatischen Jugendroman 4,5 von 5 Sternen.

Mein Fazit:

Ein mitreisender Jugenroman mit Gänsehautfeeling!
likeflag

Sign into Goodreads to see if any of your friends have read Den Tod im Blick.
sign in »

Reading Progress

08/19/2010 page 5
1.0%
show 1 hidden update…

No comments have been added yet.